Glänzende Haare: Abwechslung siegt?

Auf dem Weg zu glänzenden Haaren gilt es jetzt als der letzte Schrei, erst Conditioner und dann Shampoo zu verwenden. Kann die Lösung so simpel sein

Eine neue Woche, ein neuer ungewöhnlicher Beauty-Trend erobert die Schlagzeilen.

Heute widmen wir uns dem "umgedrehten Waschen" - zuerst wird Conditioner, dann Shampoo benutzt. Fans der Methode glauben, dass sie besonders feines Haar voluminös wie nach einem Friseurbesuch aussehen lässt. Die Praxis ist simpel: Haare nass machen, den Lieblings-Conditioner hineingeben, sich dabei beinahe vollständig auf die Haarenden konzentrieren und auf die Wurzeln nur ein kleines bisschen geben. Den Conditioner für fünf Minuten im Haar lassen, dann gründlich ausspülen. Erst jetzt soll das Haar shampooniert werden, am besten zweimal, achten Sie aber darauf, nicht zuviel zu nehmen - eine Walnuss-große Portion reicht bei längerem Haar schon aus.

Beauty-Tutorial

Die Haarpracht zum Glänzen bringen

Beauty-Tutorial: Die Haarpracht zum Glänzen bringen

Es ist fraglich, ob die Technik für jeden funktioniert, aber es regt wieder die Debatte an, ob ein übermäßiger Conditioner-Einsatz feines Haar strähnig und kraftlos erscheinen lassen kann. Wer dem neuen Trend eher skeptisch gegenüber steht, sollte bei der Wahl seines Conditioners auf Leichtgewichte setzen. Hier einige Vorschläge:

Fudge Dry Conditioner

Passend zum Trockenshampoo-Trend kommt diese Trocken-Spülung daher und bietet den Haaren eine Extraportion Pflege.

Origins Haarpflege Clear Head Conditioner mit belebender Minze Haarspülung

Herrlich erfrischend und fantastisch, um Ihrem Haar einen besonderen Glanz zu verleihen - ein tolles Produkt!

Bumble and Bumble Surf Conditioner

Ideal, wenn Sie einen perfekt-unperfekten Undone-Look erzielen wollen. Dieser Struktur gebende Conditioner wird Ihr Haar erfrischen und ihm eine ordentliche Volumen-Injektion verpassen!

Themen

Erfahren Sie mehr: