Frisuren: Beach-Club trifft Glam

Diese Sommerfrisuren wirken lässig wie am Strand. Der Trick: Statt Bürste, Föhn und Lockenstab kommen Salzspray und Haaröl zum Einsatz

Doutzens Kollegin Candice Swanepoel räkelt sich in einem blau-weißen Batik-Bikini auf einer Strandliege, ebenfalls in Miami Beach.

Doutzens Kollegin Candice Swanepoel räkelt sich in einem blau-weißen Batik-Bikini auf einer Strandliege, ebenfalls in Miami Beach.

1. Hair Couture: "Salt Spray" von Balmain Paris, 150 ml, 17 Euro, www.balmainhair.com; 2. Mit Sonnenschutz: "Ocean Waves Sun" von Alterna, 100 ml, ca. 27 Euro, exklusiv bei Douglas; 3. Reisegröße: "Sea Salt Texturising Spray" von Toni & Guy, 75 ml, ca. 7 Euro

1. Hair Couture: "Salt Spray" von Balmain Paris, 150 ml, 17 Euro, www.balmainhair.com; 2. Mit Sonnenschutz: "Ocean Waves Sun" von Alterna, 100 ml, ca. 27 Euro, exklusiv bei Douglas; 3. Reisegröße: "Sea Salt Texturising Spray" von Toni & Guy, 75 ml, ca. 7 Euro

Wellengang

Mattes Finish und leichter Frizz für alle! Denn selbst bei feinem Haar erzeugen die neuen Salzsprays griffige Texturen und Volumen. Voraussetzung dafür ist – auch wenn es auf den ersten Blick nicht auffällt - perfekt gepflegtes Haar, sonst kippt der Look schnell.

Alexander Dinter, Creativ Director bei La Biosthetique, empfiehlt: "Salzsprays ins feuchte Haar einarbeiten und lufttrocknen lassen. Auf keinen Fall Fixiersprays verwenden, dass nimmt den Beach-Wellen den natürlichen Fall."

Frisuren

Wet-Look

Was für ein toller Look! Die australische Schauspielerin Margot Robbie zeigt sich auf der "Goodbye Christopher Robin"-Premiere  in London mit tollem Make-up und einer Frisur im angesagten Wet-Look
Nicole Scherzinger macht mit geglätteten Haaren im Wet-Look bei der Global-Gift-Gala von Eva Longoria einen besonders frischen Eindruck.
Emma Roberts zeigt auf ihrem Instagram-Profil, dass der eigentlich eher sportliche Wet-Look mit dem richtigen Make-up auch ziemlich verführerisch sein kann.
Rose McGowan braucht den Regenschirm gar nicht mehr. Ihre Haare wirken im Wet-Look, als wäre sie gerade durch einen erfrischenden Sommerregen gelaufen.

16

Links: Styling-Öl "Öl-La-La" von got2be, 50 ml, ca. 6 Euro. Rechts:Öl-Spray mit UV-Filter "Gloss Controle" von La Biosthetique, 100 ml, ca. 17 Euro

Links: Styling-Öl "Öl-La-La" von got2be, 50 ml, ca. 6 Euro. Rechts:Öl-Spray mit UV-Filter "Gloss Controle" von La Biosthetique, 100 ml, ca. 17 Euro

Steife Brise

Ölprodukte pflegen diesen Sommer nicht nur, sie übernehmen auch die Funktion von Styling-Gelen. "Wichtig ist", erklärt Haarexperte Alexander Dinter, "beim Auftrag step by step vorzugehen. Mit zu viel Öl kann der Look schnell schwer und platt aussehen, wenn das Volumen verloren geht." Besonders modern wird der Style ab Long-Bob-Länge. Die Finger dienen hier als Kammersatz. Bei feinem Haar darauf achten, dass die Kopfhaut nicht durchscheint.

Star-Frisuren

Beach-Look

Der Wet-Look der Haare nach dem Baden, wie hier bei Sylvie Meis, kann durch eine Portion Gel noch fixiert und somit als Beach-Feeling in den Abend gerettet werden. Zum Maxikleid oder Overall sieht das perfekt aus.
Der fransig geschnittene Bob von "Glee"-Star Dianna Agron wirkt durch die gebleachten Strähnen super lässig. Durch ein Styling mit Salzspray sieht die Frisur aus wie nach einem Tag am Strand.
Mit Hilfe eines super aktuellen Flecht-Styles hat Chloe Moretz ihre Haare aus dem Gesicht verbannt und sporttauglich fixiert.
Auch auf den Laufstegen der Fashion-Weeks hat man diese Langhaarfrisur oft gesehen: Die Haaransätze werden mit Gel im Wet-Look zurückgestrichen, die Längen bleiben aber ganz natürlich. Das südafrikanische Model Candice Swanepoel stylt die Frisur elegant mit edlen Ohrringen für eine Abendveranstaltung.

12

Mehr zum Thema

Star-News der Woche