Beauty-Tipp: Das hilft wirklich: Hausmittel gegen Schuppen

Schuppen sind wirklich unangenehm. Und das Schlimmste ist: Sie sind sogar normal. Aber wer mit den lästigen Teilen zu kämpfen hat, der will sie so schnell wie möglich wieder loswerden. Schuppen -Shampoo kann zwar helfen, aber leider nicht immer. Gala.de zeigt Ihnen die besten Hausmittel, um Schuppen zu entfernen

Schnelle Hilfe: Die besten Hausmittel gegen Schuppen

Jeder Mensch hat Schuppen. Und jeden Tag verliert er welche. Die menschliche Haut erneuert sich etwa alle vier Wochen. Dabei werden die abgestorbenen Hautzellen abgestoßen. Diese Hautschuppen sind so winzig, dass sie kaum zu sehen sind. Aber werden die alten Zellen zu schnell von der Haut abgeworfen und verklumpen dabei, dann werden die Schuppen sichtbar. Mit diesen Tipps können Sie ihnen den Kampf ansagen.

1. Haarkur gegen trockene Schuppen

Sie sind weiß und treten meist auf, wenn das natürliche Gleichgewicht Ihrer Kopfhaut durcheinandergeraten ist: trockene Schuppen. Viel Sonne oder zu heißes Haare föhnen können Gründe sein. Nun gilt es die Kopfhaut mit einem sanften Mittel zu beruhigen. Ein tolles Hausmittel gegen Schuppen ist eine Haarkur aus Naturjoghurt oder Speisequark.

Beauty-Tutorial

Seidig glattes Haar

Beauty-Tutorial: Seidig glattes Haar
  • Massieren Sie das Milchprodukt ordentlich in Ihre Kopfhaut ein. Nach etwa zehn Minuten können Sie Ihr Haar mit einem milden Shampoo auswaschen.
  • Auch Sesamlöl kann die Schuppen bekämpfen. Massieren Sie das ebenfalls in die Kopfhaut ein und lassen Sie es so lange einwirken wie Sie möchten. Am besten sogar über Nacht. Haben Sie etwas Geduld beim Auswaschen – es dauert seine Zeit.

Beauty

Filmreif

Naturfreund Pflegt empfindliche Kopfhaut mit Pflanzenöl und Auszügen aus Kleeblüten: das "Haaröl" von Weleda, 50 ml, ca. 9 Euro
Rettungsdienst Die "Auffüllende Creme-Kur Schaden Löscher" mit Öl-Amla-Extrakt versiegelt feine Risse in der Haaroberfläche. Von Garnier, 300 ml, ca. 4 Euro
Big in Japan Vertreibt Schuppen: das "Anti Dandruff Soothing Cleanser"-Shampoo mit asiatischem Shiso-Extrakt. Von Shu Uemura, 400 ml, ca. 44 Euro
Orientalisch Die feinen Nussöle im Conditioner "Moisturizing Rinse" sorgen für bessere Kämmbarkeit. Von Macadamia Natural Oil, 300 ml, ca. 27 Euro

10

2. Fettige Schuppen loswerden

Fettige Kopfschuppen sind meist eine Folge von Überproduktion von Talg in der Kopfhaut. Dadurch wird diese sehr fettig. Ein wirksames Hausmittel ist die Zugabe von einem Esslöffel Limonensaft zu Ihrem Shampoo. Waschen Sie sich damit ganz normal die Haare. Ein Thymian-Aufguss kann ebenfalls Wunder bewirken: Übergießen Sie einen Esslöffel Thymian mit einer Tasse kochendem Wasser. Lassen Sie das Ganze abkühlen. Massieren Sie dann die abgesiebte Flüssigkeit nach der Haarwäsche auf Ihrem Kopf ein. Abspülen muss danach nicht sein.

3. DIY: Haarwasser hilft

Ein selbstgemachtes Haarwasser aus Brennnesseln kann als Hausmittel gegen Schuppen helfen: Übergießen Sie ein paar Brennnesseln mit kochendem Obstessig. Lassen Sie das Ganze abkühlen und mindestens zehn Minuten ziehen. Nehmen Sie die Brennnesseln heraus und schon ist Ihr Haarwasser gegen trockene Kopfhaut fertig.

Am besten sollten die Blätter natürlich frisch sein, falls Sie keine finden, dann funktionieren auch getrocknete Brennnesseln.

4. Olivenöl zur Beruhigung

Schuppen strapazieren die Kopfhaut. Damit die sich wieder beruhigen kann, sollten Sie sie mit Olivenöl einreiben. Das Öl spendet Feuchtigkeit und der Juckreiz wird vermindert. Auch das sollten Sie über einen längeren Zeitraum einwirken lassen. Am besten vor dem Schlafengehen in die Kopfhaut einmassieren, Handtuch drüber und am nächsten Tag ausspülen.

5. Gesundes Essen für schöne Haare

Sie sollten auf eine ausgewogene Ernährung achten. Vor allem Fast-Food kann Kopfschuppen fördern.
Fürs Essen haben wir einen kleinen Tipp: Leinsamen enthalten viele essentielle Omega-3-Fettsäuren. Diese helfen gegen die lästigen Schuppen.

Themen

Erfahren Sie mehr: