VG-Wort Pixel

Beauty-Foods Diese Lebensmittel können gegen Haarausfall helfen

Eier, Spinat, Lachs + Co: Diese Lebensmittel können gegen Haarausfall helfen
© Ekaterina Markelova / Shutterstock
Haarausfall kann die unterschiedlichsten Ursachen haben. Trotzdem kann eine ausgewogene Ernährung dabei helfen, unser Haar gesund und kräftig zu halten. Diese Lebensmittel sollten regelmäßig auf dem Speiseplan stehen.

Es ist ganz natürlich, dass wir Haare verlieren. Sind es aber mehr als 100 am Tag, spricht man medizinisch gesehen von Haarausfall. Die Ursachen dafür können vielfältig sein: Die Gene spielen eine wichtige Rolle bei der Qualität und der Struktur der Haare, ebenso Stress und eine gesunde Ernährung. Zumindest die beiden letztgenannten Faktoren können wir mit unserer Lebensweise beeinflussen. Leiden Sie über einen längeren Zeitraum unter unerklärlichem Haarausfall, sollten Sie das mit Ihrer Ärztin:Ihrem Arzt klären.

Aber es hilft in jedem Fall, die Ernährung zu überdenken, wenn Sie sehr viele Haare verlieren. Denn damit das Haar kräftig ist und nicht abbricht, braucht es eine Vielzahl an Vitaminen und anderen Nährstoffen. Die Vitamine A, B und C spielen etwa eine wichtige Rolle, ebenso Zink, Eisen und bestimmte Proteine. Folgende Lebensmittel sollten regelmäßig auf Ihrem Teller landen, wenn Sie etwas gegen Haarausfall tun möchten.

Lebensmittel gegen Haarausfall: Diese 4 Speisen können helfen

1. Eier

Eier sind eine sehr gute Proteinquelle, und Proteine sind unerlässlich für gesundes Haarwachstum. Außerdem sind Eier reich an Biotin, Zink und Selen, die alle zu gesundem Haar beitragen. Vor allem Biotin spielt eine wichtige Rolle, denn unser Körper benötigt es, um Keratin herzustellen – ein Faserprotein, das dem Haar Elastizität und Struktur verleiht.

2. Spinat

Spinat ist reich an Eisen, Vitamin A und C, die alle wichtig für verschiedene Prozesse im Körper sind, darunter das Haarwachstum. Eisen ist besonders elementar, denn Studien konnten nachweisen, dass Eisenmangel zu Haarausfall führen kann. Das grüne Blattgemüse sollte also möglichst oft auf dem Speiseplan stehen, wenn Sie etwas für Ihre Haare tun wollen.

3. Soja

Sojaproteine, vor allem aus fermentierten Sojaprodukten wie Sojajoghurt, Tempeh und Miso, sollen Studien zufolge das Haarwachstum anregen. Außerdem sind sie verträglicher als nicht fermentierte Soja-Lebensmittel, also etwa Tofu oder Sojamilch.

4. Fettreiche Fischarten wie Lachs + Makrele

Fisch, besonders fettreiche Sorten, ist eine ganz wunderbare Quelle für die gesunden Omega-3-Fettsäuren. Eine Studie hat herausgefunden, dass eine ausreichende Zufuhr dieser Fettsäuren Haarausfall entgegenwirken und das Haar verdichten kann. Fischarten wie Lachs oder Makrele sind besonders reich an Omega-3-Fettsäuren und können deshalb dabei helfen, das Haar gesund und kräftig zu halten.

Verwendete Quellen: eatbetter.de, healthline.com

mbl Gala

Mehr zum Thema


Gala entdecken