Suki Waterhouse Sie trägt jetzt brünett

Suki Waterhouse
© CoverMedia
Der Friseur von Suki Waterhouse verriet, wie er den neuen Look des Models zauberte

Suki Waterhouse, 22, ist begeistert von ihrer braunen Haarpracht.

Bislang zeigte sich die Britin mit blonder Mähne, doch am Samstag tauchte sie in London an der Seite ihrer Model-Freundin Cara Delevingne, 22, mit einem dunkleren Look auf. Die Farbveränderung war laut dem Haar-Profi Jack Howard keine einfache Angelegenheit. Howard benutzte eine spezielle Technik, die sich Balayage nennt, ein französisches Freihand-System. Sie erzeugt einen natürlichen, sonnigen Look: dunkler Ansatz, aufgehellte Längen. Das Endergebnis entstand mit der Hilfe des Stylisten Stephen Low.

"Wenn man den Übergang von blond zu brünett schaffen will, braucht man eine Verfärbung, bevor man den richtigen Ton auswählt. Wenn ich die Bayalage-Technik anwende, dann mache ich gern braun auf braun oder was ich "französisches Braun" nenne, mit nicht mehr als drei verschiedenen Stufen. Wenn man die Haare nicht vorfärbt, kann das Ganze schlammig braun oder grün werden. Außerdem ist es für einen guten Abschluss unerlässlich. Dann wäscht man die Vorfarbe aus, trocknet die Haare komplett und fügt schließlich die endgültige Farbe hinzu", erklärte Jack im Interview mit "Fashionista".

Laut der Webseite unterzog sich Waterhouse ihrer Typveränderung aufgrund einer neuen Filmrolle. Ebenso wie ihre Freundin Cara strebt Suki eine Karriere in Hollywood an und so landete sie bereits Rollen in Filmen wie "Pusher" und "Love, Rosie". Das Model scheint von ihrer neuen Haarfarbe begeistert und bedankte sich auf Instagram bei dem Mann, der hinter ihrem neuen Look steckt: "Ich danke dir für meine Haar-Transformation", schrieb Suki Waterhouse zu einem Schnappschuss von sich.

CoverMedia

Mehr zum Thema


Gala entdecken