Jennifer Aniston Vergiss' den hübschen Look!

Jennifer Aniston
© CoverMedia
Für ihren neuen Film "Cake" musste sich Hollywood-Ikone Jennifer Aniston von ihrer perfekten Haarfarbe trennen

Jennifer Aniston, 45, durfte in "Cake" keine Topstar-Frisur tragen.

In dem Drama schlüpft die Schauspielerin ("She"s Funny That Way") in die Rolle der zynischen Claire Simmons, die nach einem Autounfall an chronischen Schmerzen leidet, die sie mit Medikamenten en masse zu unterdrücken versucht. Für den Part verabschiedete sie sich von ihren stets perfekt gesträhnten blonden Locken und setzte auf ein mattes Braun, das so gar nicht sexy wirkt.

Hairstylist Justin Anderson steckt hinter dem Imagewechsel und erzählte im Interview mit "celebuzz.com" mehr davon: "Ich war aufgeregt und ein nervliches Wrack, als ich Jennifer ihres ikonischen California-Blonds beraubte und ihr ein dunkles und trostloses Braun verpasste! Die Farbe sollte nicht hübsch aussehen. Es war aufregend und ich freue mich darauf, den Film zu sehen."

Justin steht im Grunde auf blond - er war es auch, der Teeniestar Miley Cyrus (21, "Can"t Be Tamed") im vergangenen Jahr den Schopf aufhellte. Wann immer sich eine Künstlerin dazu entscheidet, ihren hellen Haaren ade zu sagen, bricht das Herz des Farbkünstlers: "Ich war am Boden zerstört, als Margot Robbie aus "The Wolf of Wall Street" brünett wurde", rief er aus. "Sie war die ultimative blonde Sexbombe!"

Nur einer Promi-Dame traut Justin Anderson sowohl den hellen als auch den dunklen Look zu: Kim Kardashian (34, "Kourtney and Kim Take Miami"). "Ich bin ein großer Fan von Kims leuchtendem Braun. Aber sie sieht auch als Blondine toll aus. Ich bin mir sicher, sie kann fast alles tragen", lobte der Experte.

Auch Ombré beherrscht der Färber perfekt und stellte das unter Beweis, als er die Schauspielerin Leighton Meester (28, "Der Chaos-Dad") für die November-Ausgabe des "Nylon"-Magazins kolorierte.

Wie Jennifer Aniston in "Cake" aussieht, können sich Fans schon jetzt anschauen: Auf YouTube gibt es erste Szenenausschnitte des Films; ein deutscher Kinostart steht indes noch nicht fest.

CoverMedia


Mehr zum Thema


Gala entdecken