Haarfarben: Kolorations-Vokabeln

Fünf angesagte Färbe-Highlights – damit Sie beim nächsten Friseurbesuch mehr als nur "Blondierung" verstehen

Glossing: Beim Glossing (gibt's farblos oder mit Pigmenten) wird nicht gefärbt, sondern gekurt. Das komplette Haar wird mit einem Pflegelack überzogen, der unter Wärme in den Haarschaft eindringt. So wirkt die Farbe satter und strahlender. Dauer: ca. 30 Minuten inklusive Einwirkzeit, Kosten: je nach Pflegeaufwand ab 15 Euro.

Paintings: Hier werden ganz viele feine Strähnchen in unterschiedlichen Farbtönen per Hand ins Deckhaar gemalt, sodass vor allem feine Haare wesentlich voller und lebendiger wirken. Damit der 3-D-Effekt gut rauskommt, müssen Paintings gut gemacht werden. Zu dick sehen sie schnell nach "self-made" aus oder gar streifig. Je nach Farbnuancen ab 35 Euro.

Haarfarben

Dip-Dye

Ihre sommerliche Ombré-Variante mit blonden Spitzen hat Vanessa Hudgens für den Herbst farblich verändert und überzeugt nun nicht nur mit einer deutlich gekürzten Haarlänge sondern vor allem mit einem tollen Rotton.
Gwen Stefani setzt mit ihrem neuen Haarstyling auf vollen Kontrast. Die schwarz gefärbten Spitzen sind ein echter Hingucker.
Vom Wind aufgefächert, sieht man die frisch blondierten Spitzen von "Twilight"-Star Nikki Reed besonders gut.
Ob mit Glamourlocken getragen oder wie hier wuschelig durcheinander: Khloe Kardashian liebt ihren Ombre-Look.

18

Colour and Contouring: Hier stehen die optimalen Gesichtsproportionen im Fokus. Durch gezielte Aufhellungen, die nur im vorderen Bereich stattfinden, kann der Profi ein Gesicht optisch öffnen, strecken oder verkürzen. Das erfordert sehr viel Fingerspitzengefühl, Können und Zeit. Unbedingt nachfragen, wer die neue Technik beherrscht. Ab ca. 45 Euro.

Ombré: Diese Spitzentechnik, auch Dip-Dye genannt, hat sich mittlerweile etabliert und wird überall angeboten. Sie ist ideal für Frauen, die mehr Dynamik in ihre Längen bringen wollen, ohne die Ansätze zu strapazieren. Man unterscheidet zwischen weichem Verlauf und sichtbarem Effekt, bei dem erst auf Kante blondiert und dann neu gefärbt wird. Ab ca. 45 Euro.

Balayage: Hier werden auf dem ganzen Oberkopf Strähnchen in unterschiedlicher Stärke und Intensität per Hand gemalt, sodass zum Beispiel graue Ansätze softer herauswachsen können. Darauf achten, dass die Streifen nicht zu blockig werden! Ab ca. 35 Euro.

Regenbogenhaare

Stars im Farbrausch

Simone Kowalski hat "Germany's Next Topmodel 2019" gewonnen. Hat sie so kurz nach dem Finale schon eine Typveränderung gewagt? Für gewöhnlich halten die Mädels erstmal eine Weile an dem Look fest, den sie von Heidi Klum während der Sendung verpasst bekommen haben. Jetzt zeigt sich Simone mit blauen Haaren auf Instagram. Ob das echt ist? Die Fans vermuten, dass auf dem Bild nur das blaue Licht im Raum reflektiere und für das farbenfrohe Ergebnis sorgen würde. Damit liegen sie wohl richtig, denn auch die hellen Fingernägel des Models schimmern bläulich. 
Bei einem Konzert von Mama Pink in Los Angeles präsentiert Töchterchen Willow ihre neue Haarfarbe auf der Bühne. Die süße Tochter der Sängerin kommt in Sachen Style offensichtlich ganz nach ihrer berühmten Mama, die bekannterweise auch nicht vor auffälligen Looks zurückschreckt.
Auch Papa Carey Hart präsentiert den neuen Look seiner Tochter auf Instagram. Wir finden die violettfarbenen Haare von Willow auf jeden Fall auch super stylisch. 
Dass Sängerin Kelly Osbourne experimentierfreudig ist, was ihre Haarfarbe angeht, ist nichts neues. Doch nun hat sie wirklich kräftig in den knalligen Farbtopf gegriffen

46

Themen

Erfahren Sie mehr: