VG-Wort Pixel

Brooklyn Beckham Brooklyn ist jetzt Blondie


Zeitreise in die Neunziger: Hat sich Brooklyn Styling-Tipps von seinen Eltern geholt? Er findet "Blondes have more fun"

Genau wie seine berühmten Eltern, David und Victoria Beckham, liebt der 15-jährige Brooklyn Frisurenexperimente: Am Sonntag (18. Januar) gab er seinen 105.000 Instagram-Followern eine Idee davon, wie er jetzt mit blondierten Strähnchen aussieht. Während die Seiten ganz kurz geschnitten sind, wurde das Deckhaar länger gelassen und fransig geschnitten. So hat Brooklyn seine platinblond-gefärbten Strähnen strubbelig ins Gesicht gestylt und wird damit sicherlich reihenweise weibliche Fans beglücken.

"Blonds have more fun"

(auf Deutsch: Blonde sind einfach anziehender) ist sein Motto zum Selfie in Schwarzweiß. Klar fallen einem sofort die Zeiten ein als sein gutaussehender Vater, Starfußballer David, sich in Sachen Fußballerfrisuren voll austobte und Ende der Neunziger Jahre, Anfang des neuen Jahrtausends mit blondierten Strähnen Furore machte. Natürlich hatte sicher auch seine Mutter Victoria mit ihrer Erfahrung als Popstar, Modedesignerin und Business-Macherin den einen oder anderen Stylingtipp für ihren Sohn Brooklyn. Genau vor sieben Jahren trug sie ihre Haare mit einer Poppertolle zwischen Honig- und Platinblond.

Die Beckhams gelten als Trendsetter und so wird Brooklyn sicher mit seiner Haarfarbe wieder für viele Jugendliche Akzente setzen und Fashion-Vorbild sein.

stb Gala


Mehr zum Thema


Gala entdecken