Zopf-Klassiker: Die acht einfachsten Zöpfe der Welt

Nicht jeden Tag möchte Frau ihre Haare offen tragen und einfach mal das Gesicht frei haben. Doch Zopf ist nicht gleich Zopf. GALA zeigt die schönsten und einfachsten Zöpfe zum Nachstylen

Zugegebenermaßen denkt man beim Wort "Zopf" häufig automatisch an geflochtene Frisuren. Doch in die Praxis übersetzt bedeutet Zopf oft "kleines Kunstwerk". Dabei spielt es weniger eine Rolle, ob die Haare dabei geknüpft, eingedreht, gezwirbelt oder offen im Zopf getragen werden. Zopf ist eben nicht gleich Zopf. Aber egal wie schwierig die Frisur auf den ersten Blick auch aussehen mag, wenn die geheimen Tricks bekannt sind, ist das schon die halbe Miete. GALA stellt die einfachsten Zöpfe der Welt vor...

1. Zopf: der Pferdeschwanz

Ein schöner Hingucker sind Anna Kendricks einseitig eingeflochtenen Zöpfe, die zum Pferdeschwanz zusammengeführt werden.

Der Klassiker unter Zöpfen ist und bleibt der Pferdeschwanz. Er ist ein seiner Simplizität einfach nicht zu toppen. Ob strenger Pferdeschwanz oder ausgefallener Pferdeschwanz, wird auch nur ein Detail geändert erhält man ein komplett neues Styling. Doch mit ein, zwei kleinen Tipps wird auch aus der vermeintlich langweiligsten Alltagsfrisur ein echter Hingucker. 

Tipp 1: Teilen Sie eine dünne Strähne vom übrigen Haar ab und binden diese um das Zopfgummi. Mit den eigenen Haarsträhnen versteckt, wirkt der Zopf gleich viel glamouröser.

Tipp 2: Eine andere tolle Variation ist ein geflochtener Haarstrang, der das Zopfgummi umgibt. Dafür teilen Sie wieder einen Haarstrang vom Pferdeschwanz ab. Dieser wird wie gewohnt geflochten und genau wie im ersten Tipp um das Haargummi gelegt. Fertig!

2. Der Französische Zopf

Der französische Zopf sieht immer elegant aus. Ob nah am Scheitel oder weiter unten angesetzt, zum Zopf geflochtene Haare sehen nicht nur gut aus, sie lassen sich schnell und einfach umzusetzen. Sie wissen noch nicht genau, wie man den französischen Zopf flechtet? Kein Problem, wir haben für diesen Fall eine Anleitung formuliert:

Flechtfrisur

Französischer Zopf: Schritt für Schritt zur Trendfrisur

Hailey Baldwin

Nun kann Ihrem Look wirklich nichts mehr im Wege stehen.

3. Der Holländischer Zopf

Star-Tänzerin Maddie Ziegler kann mit ihren dicken Haaren Boxer-Braids toll tragen.

Der Dutch Braid sieht zwar hoch kompliziert aus, gelingt aber auch Anfängern. Anders als beim französischen Zopf, legen Sie beim Flechten des "Dutch Braids" die Haarstränge unter den Zopf. So entsteht der dreidimensionale Look, der für den holländischen Zopf so charakteristisch ist. Wie bei gut zu erkennen ist, liegt der Zopf optisch auf den Haaren. Bindet man zwei Dutch Braids direkt am Kopf und kombiniert diese mit einem Mittelscheitel, erhält man den begehrten Boxer-Look.

4. Der Fischgrätenzopf

Ihr leicht gewelltes Haar trägt Blake Lively in den Längen zu einem lockeren Fischgrätzopf. Verführerisch über die Schulter gelegt, setzt sie diesen gekonnt in Szene.

Der Fischgrätenzopf ist ein kleines Kunstwerk. Und auch diese Frisur ist gar nicht so schwer hinzubekommen. Der ultimative Anfänger-Tipp lautet: Als solide Basis für den Zopf die Haare zunächst gut durchkämmen und zu einem seitlichen Pferdeschwanz binden, der sehr tief unter dem Ohr sitzt. So können Sie sich alleine aufs Flechten konzentrieren. Teilen Sie diesen Zopf in zwei gleich große Partien. Nun sollten Sie eine Strähne in jeder Hand halten und von einer Strähne außen eine schmale Partie abteilen und an die Innenseite der zweiten Strähne legen. Und mit dem zweiten Strang verfahren Sie genauso und achten darauf, dass sich die beiden schmalen Strähnen in der Mitte überkreuzen. Diesen Vorgang wiederholen Sie so lange bis die Frisur sitzt.

Haartrend - Flechtfrisur

Fischgrätenzopf kinderleicht selber machen

Fischgrätenzopf

5. Gedrehter Zopf

Der gedrehte Zopf – auch Kordelzopf genannt – ist mit dem richtigen Know-How super einfach innerhalb von nur wenigen Minuten zu binden. Es gibt nur zwei Arten ihn zu binden. Beide haben gemein, dass ihnen wieder einmal der reguläre Pferdeschwanz vorausgeht.

Version 1: Zuerst teilen Sie die Haare in zwei gleich große Strähnen. Legen Sie die rechte über die linke Strähne und drehen Sie den rechten Zopf drei Mal im Uhrzeigersinn. Dann legen sie die andere, bisher nicht eingedrehte Strähne, auf die gedrehte Strähne drauf und drehen diese erneut drei Mal in die selbe Richtung. Nächste Strähne drauf übereinanderlegen und wieder drei Mal drehen – so lange bis Sie damit fertig sind.

Version 2: Teilen die Haare wieder zunächst in zwei Stränge. Dann drehen sie beide Haarsträhnen simultan in die selbe Richtung mehrere Male nach rechts oder links. Als nächstes tauschen die beiden Haarstränge in die entgegengesetzte Drehrichtung die Plätze, eventuell etwas nachzwirbeln und fertig!

6. Auch der Dutt ist ein Zopf

Der strenge Dutt ist ebenfalls super einfach zu kreieren. Der Look steht jeder Frau gut und zwar zu allen Anlässen, egal ob festlicher Abiball oder für den Party-Abend mit den Mädels. Dafür die Haare einfach streng zurückkämmen und einen Pferdeschwanz an der gewünschten Höhe des Hinterkopfes binden. Als nächstes drehen Sie den gesamten Haarstrang ein und wickeln ihn um den Zopfansatz herum. Jetzt mit einem zweiten Haargummi befestigen und, falls gewünscht, mit Haarspray oder Bobby Pins fixieren. Auch überschlüssige fliegende Haare lassen sich mit Haarspray gut bändigen. Pro-Tipp: Diese Frisur eignet sich perfekt für den Bad Hair Day, da sich fettige oder störrische Haare auf diese Weise gut verstecken lassen.

7. Messy Bun – der Undone Zopf

Der Messy Bun ist der wuschelige Cousin des klassisch strengen Dutts. Der Undone-Look ist super einfach zu zaubern. GALA hat extra für Sie eine ausführliche Schritt-für-Schritt-Anleitung zusammengestellt, um Ihnen die Trendfrisur zu erklären. Auf die Frise, fertig, los ...

Messy Bun

So geht der lässige Undone-Dutt

Prinz Harry + Meghan Markle

8. Half Bun – halboffener Zopf

Von wegen "weder Fisch noch Fleisch" – der Half Bun bedeutet Mut zur Lücke zu haben. Als Dutt auf halb-offenem Haar ist dieser "Misch-Look" zur echten Trendfrisur avanciert. Denn ist der Half Bun nicht nur schnell gebunden, sondern auch perfekt für Frauen die sich nicht für einen Look entscheiden wollen. Sehen Sie selbst, wie gut das Ergebnis aussieht.

Half Bun

Die lässige Trendfrisur

Cool und modern, so präsentiert sich die Schauspielerin Margot Robbie mit ihrem "Half-Bun" bei einer Filmveranstaltung.
Herzogin Catherine zeigt, dass der halbe Dutt auch elegant funktioniert.
Model-Mama Heidi Klum steht auch auf den kleinen Dutt. Damit kommt ihr schönes Gesicht besonders gut zur Geltung.
Angelina Jolie ist auch von hinten ein Hingucker. Ihre Haare bändigt sie mit einer auffälligen Knotenkunst.

6

Themen

Mehr zum Thema

Star-News der Woche