Zöpfe: Haare flechten leicht gemacht

Französisch, als Fischgräte oder ganz klassisch. Haare flechten ist und bleibt nicht nur unser, sondern auch der All-Time-Favourite auf dem roten Teppich, wenn es um Zöpfe geht. Und mit diesen drei tollen Varianten liegen Sie garantiert nie daneben

Easy going: Haare flechten zu drei tollen Hairstyles

Sommer, Sonne und Flechtfrisuren. Ja, ganz genau! Ohne sie wäre dieser Sommer nämlich nur halb so schön. Zöpfe flechten kommt nie aus der Mode. Moderner, verspielter und ausgeflippter kommen unsere Lieblingszöpfe daher. Stars wie Gigi Hadid machen es auf dem roten Teppich vor - und Sie können es ganz einfach nachmachen. In nur wenigen Schritten können Sie ihre Haare flechten wie die Hollywood-Sternchen.

Beehive-Frisur

Back to the Sixties mit diesem Beauty-Tutorial

Beehive-Frisur: Back to the Sixties mit diesem Beauty-Tutorial

1. Hoch hinaus: Haare flechten zum Dutt

  • Kämmen Sie ihre Haare durch und binden Sie ihr Haar mit einem schmalen Haargummi über Kopf zu einem hohen Zopf zusammen.
  • Flechten Sie nun den Zopf, indem Sie ihn in drei gleichgroße Strähnen aufteilen.
  • Legen Sie eine Strähne von außen über die Mitte.
  • Nun legen Sie auch die andere äußere Haarsträhne über die Mitte und fixieren dabei die bereits vorhandenen Strähnen mit einem Finger.
  • Nun legen Sie die äußeren Strähnen immer abwechselnd über die mittlere Haarsträhne bis alle Haare eingeflochten sind.
  • Binden Sie den Zopf unten mit einem kleinen Haargummi zusammen.
  • Wickeln Sie den geflochtenen Zopf nun wie um das obere Haargummi, sodass ein Dutt entsteht.
  • Fixieren Sie das Ganze mit Haarspangen und ihre Flechtfrisur im Gigi-Hadid-Look ist fertig!

Star-Frisuren

Die schönsten Flechtfrisuren zum Nachmachen

Bei der Show von Marc Cain im Rahmen der Berlin Fashion Week setzt Annemarie Carpendale nicht nur auf die heißeste Trendfarbe des Sommers, sondern liefert zudem noch Frisuren-Inspirationen für das Oktoberfest. 
Haarkränze wie Topmodel Sara Sampaio einen trägt, sind die schönsten Wiesn-Frisuren.
Ganz locker geflochten wirkt ein seitlicher Zopf wie bei Elizabeth Olsen besonders romantisch.
Auch bei offenen Haaren kann man wie Brie Larson mit einzelnen, geflochtenen Strähnen einen tollen Effekt erzielen.

108

2. Seitlicher Fischgrätenzopf: Haare flechten mal ganz lässig

  • Teilen Sie ihr Haar in zwei gleichgroße Zöpfe. Entscheiden Sie selbst, auf welcher Seite Sie ihre Haare flechten wollen. Rechts oder links?
  • Nehmen Sie nun eine äußere Strähne vom rechten Zopf ab und legen Sie diese in den Linken.
  • Dann teilen Sie eine Haarsträhne von links außen ab und nehmen sie mit in den rechten Zopf. Und das geht dann immer so weiter.
  • Achtung: Die Strähnen sollten immer gleich dick sein. Sonst wird das Ergebnis nicht gleichmäßig.
  • Flechten Sie den Fischgrätenzopf nicht ganz bis zum Ende. Es sollten immer fünf bis zehn Zentimeter der Spitzen übrig bleiben.
  • Binden Sie den Zopf mit einem Haargummi zusammen und ziehen den Zopf vorsichtig in die Breite. Das gibt der Flechtfrisur natürlichen und lockeren Look.

3. Old but gold: Französischen Zopf flechten

  • Teilen Sie ihr Deckhaar weit oben am Kopf in drei Strähnen und flechten Sie los.
  • Dann nehmen Sie nach und nach in die äußeren Haarsträhnen ein paar Haare aus ihren losen Haaren hinzu und flechten diese ein.
  • Wenn alle Haare eingeflochten sind, dann flechten Sie ihre Haarlängen wie eine ganz normale Flechtfrisur bis zum Ende. Und das war's auch schon. Olivia Palermo liebt diese Flechtfrisur - und wir auch!
  • Am besten funktioniert Haare flechten mit langen bis mittellangen Haaren. Aber natürlich können Sie auch kurze Haare flechten. Hierfür können Sie zum Beispiel den Pony einflechten und mit einer Haarspange festecken.
Themen

Erfahren Sie mehr: