VG-Wort Pixel

Wispy Bangs Mut zum Pony: So elegant können Haare ins Gesicht fallen

Das Model trägt die angesagten Wispy Bangs bei der Dior Show für Frühjahr/Sommer 2022. 
Das Model trägt die angesagten Wispy Bangs bei der Dior Show für Frühjahr/Sommer 2022. 
© Peter. White / Getty Images
Ponyfrisuren gehören derzeit zu den beliebtesten Haarstyles. Neben Curtain und Bottleneck Bangs kommen nun die Wispy Bangs, die in Sachen Trendfrisuren ganz oben stehen.

Der Name klingt zwar außergewöhnlich, doch dahinter verbirgt sich ein wundervoller Look. Klare Linien und gerade Ponys gehören der Vergangenheit an, denn fransige und lässige Styles sind dank der Wispy Bangs derzeit sehr beliebt. Wir verraten Ihnen, wie die neue Trendfrisur aussieht und wie Sie diese ganz einfach nachstylen können. 

Wispy Bangs: Das macht den Look aus

Bei der angesagten Frisur handelt es sich um einen leicht ausgefächerten Pony. Wispy bedeutet auf deutsch so viel wie „fein“ und "ausgedünnt." Damit beschreibt die Bezeichnung einen weichen und fransigen Pony. Bei Wispy Bangs heißt es wahrlich: „Mut zur Lücke“, denn bei dem Style bedeckt der Pony nicht die komplette Stirn, sondern lässt die Haut immer etwas durchschimmern. Der Look erinnert ein wenig an Curtain Bangs, aber Wispy Bangs sind etwas stufiger geschnitten und wirken dadurch lässiger. Eine Gemeinsamkeit liegt jedoch in der Länge, da die Haare bei beiden Looks länger sind und leicht ins Gesicht fallen. Stars wie Alexa Chung oder Margot Robbie und Jeanette Madsen tragen den Style bereits, der von Ikonen wie Brigitte Bardot inspiriert wurde und damit eigentlich gar nicht so neu ist.

Für wen eignen sich Wispy Bangs?

Die gute Nachricht lautet: Die Ponyfrisur ist für alle geeignet. Wispy Bangs stehen wirklich jeder Frau, und gerade wenn Sie mit dem Gedanken spielen, sich einen Pony schneiden zu lassen, ist dieser Trend der perfekte Einstieg. Durch die Überlänge können die Haare sehr unkompliziert gestylt werden und liegen nicht streng auf der Stirn. Wispy Bangs fallen nämlich sehr dezent ins Gesicht und können klassisch und gerade oder mit einem Mittelscheitel, der zu den Seiten ausgefächert ist, getragen werden. Bei Frauen mit einer hohen Stirn eignet es sich, den Pony knapp unterhalb der Augenbrauen enden zu lassen. Neben vielen Stars tragen auch Models den coolen Schnitt. Wispy Bangs stehen somit nicht nur jeder Person, sondern kommen auch frisch vom Laufsteg. Modehäuser wie Dior, Elie Saab und Robert Cavalli präsentieren die Trendfrisur im Frühjahr 2022.  

Auf das richtige Styling kommt es an

Zugegeben, Ponyfrisuren können schwierig sein, aber Wispy Bangs gestalten sich sehr unkompliziert und ermöglichen lässige sowie elegante Stylings. Bei Wispy Bangs empfiehlt es sich, dem Friseur des Vertrauens einen Besuch abzustatten, da Ponys oft schwierig zu schneiden sind und der Look nicht zu kurz werden darf. Wagen Sie diesen Schritt, ist das Styling aber super leicht. Wichtig ist es, dass nicht zu viele Produkte verwendet werden, denn Ponys sehen sehr schnell fettig aus. Deshalb kann auf Haaröle verzichtet werden, damit der Pony den ganzen Tag frisch aussieht. Es gibt verschiedene Stylingvarianten für Wispy Bangs. Folgende Tools bieten sich für verschiedene Looks, welche Sie damit ganz einfach nachmachen können, an:

  • Ein Föhn oder ein Glätteisen
  • Eine Rundbürste oder ein Kamm
  • Ein Haar- oder Strukturspray

Es gibt verschiedene Varianten, den angesagten Pony richtig in Szene zu setzen. So werden Wispy Bangs gestylt:

  1. Bei der ersten Stylingvariante folgt der direkte Griff zum Föhn, mit welchem die Wispy Bangs leicht zur Seite geföhnt werden. Die Rundbürste wird genutzt, um die Haare mithilfe des Föhns in die richtige Position zu bringen, wodurch eine Extraportion Volumen gezaubert werden kann. Bei diesem Look fallen die Haare aus dem Gesicht und umrahmen es perfekt.
  2. Die zweite Variante bringt ein Glätteisen sowie einen Kamm ins Spiel. Wichtig ist, dass die Haare bereits trocken sein sollten, bevor das Glätteisen verwendet wird. Mit den beiden Tools kann der Pony gezielt in Position gebracht werden, wodurch ein eleganter und schneller Look entsteht, der mühelos und immer stilvoll zugleich aussieht.

Beide Varianten eignen sich hervorragend für den wunderschönen Pony-Look und beweisen, dass das Styling nicht immer kompliziert sein muss. Eines steht fest: Die nächste Frisur werden Wispy Bangs. 

Noch mehr Frisurentipps gefällig? Hier lesen Sie alles über den Long Pixie und den Choppy Cut.

Gala

Mehr zum Thema


Gala entdecken