Trend-Frisuren Styles mit Zukunft

Haare - Redken
Haare - Redken
© Redken / Guido Palau
Star-Coiffeur Guido Palau begeistert mit seinen Frisuren-Favoriten für den Herbst Designer und Fashionistas

Die Vorboten der Herbstmode

hängen bereits in den Läden - fehlt nur noch das Styling für den hippen Look. Als Inspiration dienen uns die Ideen von Guido Palau.

Guido Palau, Redken Creative Consultant
Guido Palau, Redken Creative Consultant
© Redken / Guido Palau

Er ist einer der wichtigsten Trendsetter und zaubert für die Shows großer Labels wie Prada und Marc Jacobs Haar-Kreationen, bei denen jeder Beauty-Fan in Verzückung gerät. Er bestimmt, wie die Mähne in der nächsten Saison gezwirbelt, geflochten, geknotet, toupiert oder geglättet wird. Gala verriet der Haar-Guru, welche Frisuren das Trendrennen machen werden - und was man schon mal vor dem Spiegel üben sollte.

Guido Palaus Tipp zum Nachstylen der "Nest"-Frisur auf dem Foto links oben: "Das Deckhaar in drei Partien teilen, die seitlichen Teile zu einem Drittel flechten und zu einem festen Knoten am Oberkopf zusammenbinden. Auf's restliche Haar Redken 'Hardwear 16 Gel' auftragen, alles in breiten Strähnen um den Kopf wickeln. Enden am Knoten befestigen und die Swirls mit viel Haarspray fixieren."

Nester
Der Dutt im Asia-Stil auf dem Laufsteg der "Loewe"-Modenschau.
© Redken / Guido Palau

Die strengen Hochsteckfrisuren stylt Guido Palau so: "Am trendigsten ist der Dutt, wenn er ganz hoch am Kopf sitzt und ohne Scheitel sleek frisiert wird." Alles, was man dafür braucht, sind ein bis zwei Haarbänder. Für den Asia-Stil vom Laufsteg sorgen Haarstäbe, die durch den Knoten gesteckt werden."

Diese neuen Trendfrisuren für den Herbst sind Styles vom Laufsteg, die man gut nachstylen kann.

Bettina Hetzenecker

Haare - Redken
gala.de

Mehr zum Thema


Gala entdecken