Kurzhaarfrisuren liegen voll im Trend. Die Stars mit kurzen Haaren legen vor und machen Lust auf einen Frisörbesuch.

Der Klassiker unter den Kurzhaarfrisuren: Pixie-Cut

Scarlett Johansson mit brünettem Pixie-Cut

moderner Kurzhaarschnitt

Der Pixie-Cut ist ein wahres Stylingwunder

 Victoria Beckham hat's vorgemacht: Von brünetter Mähne zum angesagten Pixie-Cut. Prominente Nachahmer sind Alyssa Milano oder Anne Hathaway. Kein Wunder, dass sich besonders diese Kurzhaarfrisur bei den Stars mit kurzen Haaren großer Beliebtheit erfreut: Filigrane Gesichtszüge und große Rehaugen werden betont.

Radikal: Der Buzzcut

Cara Delevingne trägt jetzt nach ihrem Radikalschnitt eine jungenhafte Kurzhaarfrisur. Ihr steht dieser Schnitt ganz hervorragend, doch sind dafür ein ovales, schmales Gesicht und ein perfektes Hautbild eine Grundvoraussetzung.

Der Buzzcut ist wohl die radikalste Form des Kurzhaarschnitts und ist momentan - gerade bei den Stars - absolut angesagt. Hier wird der Kopf kahl rasiert und - wenn überhaupt - nur ein paar Millimeter stehengelassen. Besonders häufig taucht er auch in Kombination mit extremen Färbungen der Haare auf. Cara Delevigne und Kate Hudson sind bekannt für diesen Look.

Eines ist jedoch klar: Für diese Kurzhaarfrisur braucht man jede Menge Mut. 

Frecher Kurzhaarschnitt: Der Bubikopf

Die Bubikopf-Frisur stammt aus den 20er Jahren und ist auch heute angesagt. Schon damals wurde das Haar etwa kinnlang und glatt, mit Pony oder Seitenscheitel, mit oder ohne Wellen getragen. Und er stand schon damals für selbstbewusste Frauen, die sich jung und trendbewusst gaben. Heute gibt es den Bubikopf in zahlreichen Variationen: mit Fransen, Beach Waves oder raspelkurz.

Der Pagenschnitt

Der Pagenschnitt, wie von Schauspielerin Katie Holmes getragen, erinnert stark an Königin Kleopatra und das Alte Ägypten.

Walk like an Egyptian

Der Pagenschnitt: Zeitlos, selbstbewusst und stylisch

Den wohl bekanntesten Pagenkopf mit Pony trägt Anna Wintour, die Chefredakteurin der "US Vogue". Doch Pagenkopf ist nicht gleich Pagenkopf. Aus heutiger Sicht würden die meisten Experten den Look zur Gattung der Bob-Frisuren zählen. Der Pagenschnitt mit seinen kinnlangen Haaren in Kombination mit einem Pony, egal ob eckig oder rund geschnitten, ist am nächsten verwandt mit dem klassischen Bob. 

Kurzhaarfrisuren: Perfekter Rahmen für das Gesicht

Zwar wechselt Tyra Banks ihre Frisuren wie andere ihre Unterwäsche, aber die Varianten mit kurzen Haaren stehen dem Model dank ihres schmalen, hübschen Gesichts besonders gut. Die stylische Kurzhaarfrisur lässt sie jugendlicher und frischer wirken und bildet einen perfekten Rahmen um ihr wunderschönes Gesicht.

Radikal, aber genial: Mit dem jungenhaften Pixiecut macht sich Pamela Anderson schlagartig um Jahre jünger und legt gleichzeitig ihr altes Image ab.

Imagewandel dank Kurzhaarfrisuren

Aber eine neue Kurzhaarfrisur muss nicht immer ausschließlich modische Gründe haben. Eine neue Frisur mit kurzen Haaren kann für den einen oder anderen Star auch einen Imagewandel einläuten. So geschehen bei Pamela Anderson. Einst "Baywatch“-Nixe mit wenig Stoff am Körper hatte sie 2013 genug vom Image des sexy Blondchens und entschied sich, im wahrsten Sinne, für einen radikalen Cut.  Mit ihrem neuen Kurzhaarschnitt wirkte sie um Jahre jünger, deutlich frischer und schlagartig viel seriöser.

Kurze Haare sind keine Entscheidung für immer

Inzwischen ist Pamela Anderson wieder die langhaarige Blondine. Kein Haarschnitt ist also für die Ewigkeit. Also, liebe Damen, runter mit der Mähne. Und wenn's doch nicht gefallen sollte, keine Sorge: Es sind nur Haare, die wachsen wieder.

Die häufigsten Fragen zu Kurzhaarfrisuren

Wem stehen kurze Haare?

Das kann man mit einer ganz einfachen Friseur-Formel herausfinden: Halten Sie dafür einen Stift waagrecht vom Kinn in Richtung Ohr. Ein Lineal halten Sie senkrecht direkt unters Ohr, sodass es den Bleistift berührt. Ist der Abstand zum Bleistift geringer als 5,6 Zentimeter, ist ihr Gesicht optimal für einen Kurzhaarschnitt. Ist der Abstand größer, stehen Ihnen lange Haare einfach besser.

Welche Kurzhaarfrisur passt zu mir?

"Ein dramatischer Look passt besonders zu ovalen, feinen Gesichtern", verriet der preisgekrönte 'Shu Uemura'-Friseur Ken Picton im Gespräch mit 'Cover Media' einmal. "Wenn Sie ein rundes Gesicht haben, sollte Ihr Schnitt mehr Zacken aufweisen und einen fransigen Pony, der bis unter die Ohrläppchen reicht. Ein Pony verkürzt außerdem lange Gesichter. Sie können ihn glänzend oder matt tragen - matte Haare sind in dieser Saison besonders angesagt und mithilfe von Haarwachs kriegen auch Sie eine matte Oberfläche hin."

Robin Wright war länger mit einem schicken Bobschnitt zu sehen. Jetzt war es wohl Zeit für noch kürzere Haare.

Woran sollte man denken, wenn man sich zu einem Kurzhaarschnitt entschließt?

Erst einmal sollte man beachten, dass die Gesichtszüge umso stärker betont werden, je kürzer die Haare sind. Um vorab zu testen, ob Ihnen Kurzhaarfrisuren stehen, fassen Sie alle Haare in einem Pferdeschwanz zusammen und schauen Sie, wie Ihnen Ihr Gesicht gefällt, wenn alle Haare nach hinten frisiert sind.

Ultrakurze Pixie-Schnitte passen am besten zu zierlichen Frauen mit einem schlanken Hals und einem ovalen Gesicht. Auch die Haarstruktur spielt eine Rolle. Wenn Sie glattes, feines Haar haben, wird ein Kurzhaarschnitt für Sie besonders unkompliziert sein. Bei welligem Haar könnte es sein, dass Sie Ihre Haare föhnen oder glattziehen müssen, wobei viele Schnitte (darunter auch der Pixie) auch mit Naturwellen gut aussehen. Sind Ihre Haare dick oder lockig, sollten Sie genau überlegen. Lockiges Haar kann sich bei einem kurzen Schnitt zu sehr zusammenziehen, so dass Ihre Kopfform dreieckig wirkt. Und dickes Haar benötigt oft eine gewisse Länge, dann es vom eigenen Gewicht heruntergezogen wird, so dass es sich empfiehlt, dicke Haare maximal einige Zentimeter unter dem Kinn abzuschneiden.

Grazie und Coolness zu vereinen, ist wahrlich nicht leicht. Zoe Kravitz schafft es mit ihrem strubbeligen Kurzhaarschnitt jedoch scheinbar spielend - und sieht einfach umwerfend damit aus.

Wie oft muss man Kurzhaarfrisuren nachschneiden?

Eine Faustregel besagt: Je kurzer die Haare sind, desto kürzer sollten auch die Abstände sein, in denen man sie nachschneiden lässt. Eine richtige Kurzhaarfrisur sollte alle vier bis acht Wochen nachgeschnitten werden. Hier kommt es auch ein bisschen darauf an, wie schnell die Haare wachsen. 

Wie kann ich meine Kurzhaarfrisur stylen?

Für kurze Haare gibt es unendlich viele Styling-Möglichkeiten. Hier kann man ganz kreativ sein und Hilfsmittel wie Rundbürsten, Klammern, kleine Spangen und Nadeln sowie Beauty-Produkte wie Sprays, Schaumfestiger etc. hinzuziehen. Klicken Sie sich am besten durch unsere Bilderstrecke und lassen Sie sich durch die Kurzhaarfrisuren der Stars inspirieren.

Themen

Erfahren Sie mehr: