Tschüss, Bob!: Pob – diese Frisur will jetzt jeder tragen!

Neuer Look gefällig? Dann versuchen Sie es mal mit dem Pob, dem wohl heißesten Trend-Cut der Saison …

Heike Makatsch trägt Pob

Öfter mal was Neues, das gilt vor allem für Frauen nach einer Trennung, einem Jobwechsel oder einem Umzug in eine andere Stadt. Sie haben keinen Anlass, etwas zu verändern? Macht nichts. Diese Trendfrisur ist Anlass genug, einen neuen Schritt beziehungsweise Schnitt zu wagen!

Was ist ein Pob?

Vergessen Sie den Bob, jetzt zählt nur noch der Pob. Der Pob steht kurz für Pony Bob und ist wie der Name sagt, eine Mischung aus Bob- und Ponyfrisur. Also eine freche Kombination aus zwei Haarschnitten, die wir sowieso lieben. Er verleiht dem Bob ein fetziges Upgrade. Während die herkömmliche Bob-Variante häufig akkurat aussieht, bringt der Pob Abwechslung ins Haar. Egal, ob bis zu den Ohren, bis zum Kinn oder noch länger, dem Pob sind in der Haarlänge keine Grenzen gesetzt.

Pob – was macht ihn so besonders?

Der Pob verleiht sofort eine frische Ausstrahlung. Der Grund dafür ist das Stylingelement schlechthin – der Pony! Er kann fransig oder gerade getragen werden. Besonders beliebt sind auch Curtain Baings. Übersetzt bedeutet diese Frisur so viel wie "Vorhang Pony“. Bei dieser Ponyfrisur handelt es sich um einen Pony, der in der Mitte geteilt wird und dadurch an einen offenen Vorhang erinnert.

Die Trendfrisur sieht lässig aus, besonders wenn die sogenannten Bangs (englisch für Pony) fransig und soft geschnitten sind. Und noch ein Vorteil hat der Pob – er rahmt das Gesicht wunderschön, verdeckt Stirnfalten – und macht dadurch im Nu jünger.

Wem steht der Pob?

Der Pob eignet sich für jede Haarstruktur. Feinem Haar schenkt er eine Extraportion Volumen und neuen Schwung, dickes Haar wirkt leichter. Stufen in der Frisur verhindern, dass der Look wie angeklatscht aussieht.

Bei dickem, kräftigem Haar macht sich ein Long-Bob besser, da er sonst zu gedrängt und aufgeplustert wirkt.

Brillenträger haben bei dieser Trendfrisur leider das Nachsehen. Die Brille nimmt so viel Platz im Gesicht ein, dass ein Pony das Gesicht nahezu ganz verdeckt. Doch auch Brillenträger können sich einen Bob zu eigen machen – wenn sie eine Variante ohne Pony tragen.

Star-Frisuren

Der Bob – Trendfrisur mit klarem Cut

Stefanie Giesinger mit Bob
Stefanie Giesinger mit Baby-Bob
Claudia Effenberg trägt jetzt einen Bob
Auf Instagram möchte Kaia Gerber Mitte Juni ihre neue Frisur zeigen. Sie hat sich einen coolen Bob schneiden lassen, den sie locker über ihren Kopf föhnt. Uns fällt auf ihrem Selfie aber noch etwas auf: Das Model scheint mit Schuppen zu kämpfen. In ihrer Dusche stehen gleich zwei Flaschen des Shampoos "Head & Shoulders".

68

Pob – wer trägt ihn?

Influencerin Xenia Adonts macht es vor. Die Bloggerin macht den Style zum Trend und immer mehr Damen schließen sich an. Zu den weiteren prominenten Pob-Trägerinnen gehören die US-amerikanische Schauspielerin und Sängerin Kat Graham, Schauspielikone Heike Makatsch und Sängerin Gwen Stefani.

Inspiration gefällig? Hier kommt sie:

View this post on Instagram

#iHeartAwards

A post shared by Kat Graham (@katgraham) on

Themen

Erfahren Sie mehr: