Männer lieben es praktisch, Männer lieben es pragmatisch. Wenn sie könnten, würden sie sich wahrscheinlich für eine Frisur im Leben entscheiden und auf ewig an ihrer Auswahl festhalten. Mit dem Ergebnis nie länger als allerhöchstens 15 Minuten beim Friseur sitzen zu müssen. Anders jedenfalls lässt es sich nicht erklären, dass überwiegend Kurz- und Mittellanghaarfrisuren auf Männerköpfen zu sehen sind und damit das vorherrschende, schnöde Bild der Herrenfrisur prägen.

Gareth Bale, Leonardo DiCaprio & Co machen es vor

Dass dem allerdings nicht so ist und auch Langhaarfrisuren bei Männern ein Thema ist, zeigen Stars wie "One Direction"-Sänger Harry Styles, Jake Gyllenhaal, Jared Leto, Ashton Kutcher, David Beckham oder auch David Garrett. Sie haben den Männerdutt entstaubt und zurück in die Öffentlichkeit gebracht. Die Herren machen es vor und geben nichts auf Vorbehalte gegen die vermeintlich feminine Frisur. Dazu gibt es auch keinen Grund, denn was bereits den Samurai-Kriegern Ehrgefühl und Respekt entgegenbrachte, kann so falsch und unmännlich nicht sein. Außerdem zeigt man(n) mit dem Bun zwei Dinge: Mut zur Veränderung und jede Menge Selbstbewusstsein. Und ganz nebenbei ist der Top-Knot aktuell einer der heißesten und angesagtesten Haarstyles für Männer.

Man Bun – ein echter Klassiker

Der Man Bun, wie man den Knoten auf Männerköpfen auch nennt, ist ein echter Klassiker. Auch wenn er kollektiv aus dem Gedächtnis der Leute verschwunden ist, so war er fester Bestandteil des abgerockten Faulenzer-Looks Mitte der 90er. Vielleicht haben die Choker-Ketten und übergroßen, lockeren Shirts vom haarigen Donut abgelenkt. Fakt aber ist, dass der Männerdutt zum festen Style-Repertoire aller Lässigen und Coolen gehört hat.

Der Männerdutt

Styling-Ideen für Männer mit langer Mähne

Wikinger-Style – "Vikings"-Darsteller Alexander Ludwig zeigt, wie sich der lässige Man Bun mit Undercut auf dem roten Teppich so macht

Jetzt ist er wieder da und liefert sich mit dem Undercut ein reges Rennen um den ersten Platz der Trendfrisuren für Männer. Und damit Sie den Anwärter auf den Titel "Trendfrisur 2018" auf der Straße erkennen und seine Stilikonen einschätzen können, geben wir Ihnen mit unserer Fotostrecke einen Eindruck vom Man Bun.

Männerdutt – Modern, lässig, urban

Der Man Bun ist salonfähig geworden. Aber nicht nur das. Der Dutt steht für einen modernen, selbstbestimmten, lässigen Lifestyle urbaner Männer. Die Besonderheit dieses Looks liegt in der gewollten Verwegenheit. Am coolsten ist der Man Bun dann, wenn er im typischen Undone-Look getragen wird. Man(n) will hier bewusst die große Lässigkeit demonstrieren, aber im Hintergrund die Extravaganz und Stilsicherheit zum Tragen bringen.

Themen

Mehr zum Thema

Star-News der Woche