VG-Wort Pixel

Kinnlanger Bob Ein Haarschnitt, der klare Kante zeigt

Ein Haarschnitt, der klare Kante zeigt: der kinnlange Bob
© Christian Vierig / Getty Images
Wenn Sie schon länger überlegen, ob Sie Ihre Haare abschneiden sollen, haben wir hier einen Grund dafür: ein kinnlanger Bob. Dieser Haarschnitt ist der perfekte Mittelweg zwischen langem und kurzem Haar. 

Mit dieser Frisur wagen Sie etwas Neues und haben damit eine Haarlänge, die Ihnen viel Spielraum ermöglicht: Wie vielseitig und elegant ein kinnlanger Bob sein kann, zeigen wir Ihnen hier. 

Kinnlanger Bob: Ein wahrer Klassiker 

Wenn Sie an einen Bob denken, fällt Ihnen sicher zunächst genau der kinnlange Bob ein. Er ist der Klassiker unter diesen Frisuren und lässt die Haare am Kinn enden. Ganz wichtig bei diesem Schnitt ist die klare Linie, auf die die Haare gebracht werden. Die Kinnlänge wird hier wörtlich genommen und so verläuft der Schnitt am Kinn entlang und endet auf dessen Höhe. Weitere Regeln gibt es jedoch nicht und so kann ein kinnlanger Bob mit Pony, Fransen, Strähnchen, Sleek, mit Wellen oder auch mit Seiten- und Mittelscheitel getragen werden. 

Der Bob mit Stufen 

Bei Bob-Frisuren gibt es kaum Grenzen und so darf auch ein kinnlanger Bob gerne etwas ungestüm daher kommen. Mit ein paar fransigen Stufen wird die Frisur aufgelockert und erscheint deutlich lässiger. Die vorderen Strähnen der Haare können bei dieser Variante leicht ins Gesicht fallen, was gestylt und entspannt zugleich wirkt. Damit hat der Bob fast etwas von einem Vokuhila, ist aber dennoch strukturierter und endet am Kinn. Die Stufen lassen das Styling besonders einfach werden, weil nur etwas Texturspray benötigt wird, um einzelne Strähnen in Form zu bringen.  

Pony und kinnlanger Bob

Die Kombination aus der kinnlangen Frisur und einem Pony ist wahrlich ein "Perfect Match": Der Pony passt hervorragend zum Bob und rundet jeden Look ohne viel Aufwand ab. Ponys sind derzeit sehr beliebt und gelten als absolute Trendfrisur. Sie können problemlos zu jeder Haarlänge getragen werden, weshalb auch der kinnlange Bob mit den verschiedensten Varianten eines Ponys kombiniert werden kann. Sie können Ihren Pony klassisch gerade tragen, als Seitenscheitel oder fransig, passend zu Ihrem Bob. Dieser Look wirkt besonders lässig und leger. Auch Curtain oder Wispy Bangs machen die Frisur zu einem besonderen Hingucker. Dadurch haben Ihre Haare mehr Variation und Sie können sich praktisch jeden Tag neu erfinden. 

Genau in der Mitte 

Klassisch und dabei ein Look, der Ihnen sicher steht, ist der Mittelscheitel zur Bob Frisur.Ein exakt gezogener Mittelscheitel wirkt besonders elegant und ist dabei so herrlich unkompliziert. Ein kinnlanger Bob unterstützt den Style und bricht dennoch dessen Eleganz gekonnt durch seine Leichtigkeit und Frische auf. Der Mittelscheitel ist hier der optimale Mittelweg zwischen Eleganz und Leichtigkeit. 

So gelingt jedes Styling

Trotz der Vielseitigkeit dieser Frisur ist das Styling angenehm leicht. Mehr als diese Tools benötigen Sie für Ihr Styling nicht:

  • Einen Föhn
  • Eine Rundbürste
  • Styling-Schaum oder -Gel

Nach dem Waschen können Sie Ihre Haare mit einem Föhn trocknen und dabei mithilfe einer Rundbürste den Bob in Form bringen. Mit etwas Styling-Schaum können Sie dazu den perfekten Undone-Look erzielen, indem Sie Ihr Haar etwas verwuscheln. Für einen akkurateren Look können Sie dem Bob nach dem Föhnen mit etwas Gel ein sleekes Finish verpassen und damit die Wet-Optik erzielen. 

Gala

Mehr zum Thema


Gala entdecken