VG-Wort Pixel

Hollywood Curls So stylen Sie die glamourösen Locken

Hollywood Curls: Frau mit glamourösen Locken
© Shutterstock
Traumlocken wie die Stars? Nichts leichter als das! Mit der richtigen Technik gelingen die Hollywood Curls im Handumdrehen. Wir erklären, wie’s geht!

Hollywood Curls – Die Frisur mit Blickfang-Garantie

Die glamourösen Locken, die die Haare der Stars und Sternchen zieren, sind gar nicht so schwer zu stylen. Hat man die Technik einmal drauf, gelingt das Styling spielend: Sanfte, gleichmäßige Locken, die einen Hauch von Eleganz und Glamour versprühen – eben Hollywood Curls! Möchten Sie also mal eine neue Frisur probieren, die Ihre Haare glamourös in Szene setzt, so liegen Sie mit den Hollywood Curls goldrichtig – ein Anlass dafür findet sich garantiert immer! 

An dieser Stelle hat unsere Redaktion Inhalte aus Instagram integriert.
Aufgrund Ihrer Datenschutz-Einstellungen wurden diese Inhalte nicht geladen, um Ihre Privatsphäre zu schützen.
DATENSCHUTZ-EINSTELLUNGEN
Hier können Sie die Einstellungen für die Anbieter ändern, deren Inhalte sie anzeigen möchten. Diese Anbieter setzen möglicherweise Cookies und sammeln Informationen zu Ihrem Browser und weiteren, vom jeweiligen Anbieter bestimmten Kriterien. Weitere Informationen finden Sie in den Datenschutzhinweisen.

Hollywood Curls: So gelingt das Styling

Sie benötigen:

  • Bürste oder Stielkamm
  • Hitzeschutz
  • Lockenstab
  • Haarspray

Anleitung:

  1. Bevor Sie mit dem Styling beginnen: Stellen Sie sicher, dass die Haare trocken sind.
  2. Kämmen Sie die Haare und toupieren Sie nach Bedarf den Haaransatz etwas an – das zaubert mehr Volumen.
  3. Teilen Sie das Deckhaar ab und binden Sie es in einem Dutt zusammen.
  4. Beginnen Sie mit dem offenen unteren Haar: Teilen Sie eine dünne Haarsträhne ab (die Locken werden umso stärker, je dünner die Strähne ist). Wickeln Sie die Haarsträhne um den Lockenstab: Achten Sie darauf, dass die Hollywood Curls nicht in das Gesicht hineinfallen sollen. Das heißt, Sie müssen die Haare nicht zum Gesicht hin eindrehen, sondern davon weg. Lassen Sie die Haare ein paar Sekunden um den Lockenstab gewickelt, damit die Hitze die Locken formen kann. Nachdem Sie den Lockenstab gelöst haben, zwirbeln Sie die Locken nochmals mit den Fingern nach, bis die Locke vollständig ausgekühlt ist. Andernfalls könnte sich die Locke sonst zu schnell aushängen, da die Hitze noch nachwirkt.
  5. Bearbeiten Sie so jede Strähne des unteren Haares.
  6. Sobald Sie fertig sind, öffnen Sie den Dutt und fahren mit dem Deckhaar fort. Bei Bedarf die Haare vorher noch mal kämmen. Wiederholen Sie die Technik mit den Strähnen des Deckhaares: Auch hier sollten Sie die Locken mit dem Lockenstab vom Gesicht weg wickeln, andernfalls fallen Sie in die Stirn hinein.
  7. Wenn Sie alle Strähnen gelockt haben, kämmen Sie Ihr Haar vorsichtig mit einer Bürste durch. Dadurch werden die Locken gleichmäßiger. Gegebenenfalls im Anschluss noch etwas nachtoupieren.
  8. Fixieren Sie die Frisur mit Haarspray, damit alles gut hält. Voilà – fertig! 
An dieser Stelle hat unsere Redaktion Inhalte aus Instagram integriert.
Aufgrund Ihrer Datenschutz-Einstellungen wurden diese Inhalte nicht geladen, um Ihre Privatsphäre zu schützen.
DATENSCHUTZ-EINSTELLUNGEN
Hier können Sie die Einstellungen für die Anbieter ändern, deren Inhalte sie anzeigen möchten. Diese Anbieter setzen möglicherweise Cookies und sammeln Informationen zu Ihrem Browser und weiteren, vom jeweiligen Anbieter bestimmten Kriterien. Weitere Informationen finden Sie in den Datenschutzhinweisen.

Auf der Suche nach weiteren extravaganten Frisuren? Hier erklären wir, wie Sie Locken über Nacht bekommen, wie Sie den Side Swept Bob stylen und wie Hochsteckfrisuren gelingen.

Gala

Mehr zum Thema


Gala entdecken