Herbsthaare: Entspannte Looks

Lockere Hairstyles waren einer der absoluten Trends auf den Laufstegen für die aktuelle Herbst-Wintersaison. Sehen Sie selbst

Natürlich lieben wir alle es von Zeit zu Zeit, unsere Haare vom Friseur meisterhaft und sorgfältig gestylt zu bekommen, aber wer hat schon die Zeit dafür, das nötige Prozedere jeden Morgen im Bad durchzuführen? Glücklicherweise liegen schnelle Frisuren im Trend - beispielsweise Knoten, wie sie Ballerinas oder Tänzerinnen tragen. Grund genug, die Looks mal zu testen.

Dutts waren die Frisur, auf die Diane von Furstenberg setzte und die den Vibe ihrer neuen Kollektion herrlich unterstützten. Der Schlüssel liegt darin, die Frisur nicht zu perfekt zu stylen, denken Sie nicht an eine Primaballerina, die ein Schwanensee-Solo tanzt, sondern eher an eine Underground-Tänzerin, die sich in ihr Trainingsdress schmeißt. Fassen Sie Ihre Haare oben am Hinterkopf zusammen und binden Sie einen Pferdeschwanz. Dann einfach eindrehen und mit ein paar Klammern feststecken. Einzelne fliegende Härchen, die sich dem Dutt widersetzen, machen gar nichts, sie unterstützen den entspannten Look sogar.

Frisuren-Trends

Perfekt gestylt durch die kalte Jahreszeit

Cara Delevingne
Gerade im Winter werden die Haare durch Kälte und Nässe besonders beansprucht. Warum also nicht mal auf eine angesagte Kurzhaar-Frisur setzen?
©Gala / Brigitte

Auch Prada setzte auf Knoten, allerdings in einer etwas eleganteren Form und mit Mittelscheitel. Ähnlich ging Altuzarra vor, das Modehaus ließ die Dutts bei seinen Models allerdings in die Nacken setzen. Bei Erdem ging es besonders entspannt zu und die Gesichter der Laufstegschönheiten wurden von Haarsträhnen eingerahmt, die nicht in die Haarknoten mit aufgenommen worden waren.

Egal, für welchen Look Sie sich entscheiden, wichtig ist, sich mit Haarklammern und Haarspray zu bewaffnen. Diese Frisur eignet sich sowohl für den Tag im Büro als auch für das nette Dinner am Abend, je nach Kleidungsstil kann sie äußerst elegant oder leger wirken.

Themen

Erfahren Sie mehr: