Frisurentrends: Bis in die Spitzen

Ein Trend erobert Hollywood: Immer mehr Stars setzen auf Dip Dye und tragen farbige Haarspitzen

Wenn Stars wie Avril Lavigne mit grün-orangefarbenen Spitzen durch die Gegend laufen, dann ist das nicht etwa das Ergebnis eines misslungenen Friseurbesuchs, sondern so etwas wie der neue Frisurentrend Hollywoods. Dip Dye, zu deutsch etwa eintauchen und färben, lässt die Haarspitzen der Stars so aussehen, als wären sie in einen Farbtopf getunkt worden - das Ergebnis ist mal schrill, mal ganz schlicht und glamourös.

Für die erste Variante haben sich eindeutig Avril Lavigne und Dakota Fanning entschieden: Ihre blonden Haare setzen sich klar von den bunten Spitzen ab, die Frisur wirkt dadurch rockig und extravagant.

Ganz im Gegensatz dazu steht das eher dezente Dip-Dye-Styling von Sandra Bullock und Salma Hayek: Sie haben sich für einen weichen Farbübergang entschieden, die Spitzen schimmern goldbraun und machen die Frisur damit sogar tauglich für einen großen Auftritt auf dem roten Teppich.

Ursprünglich kommt der Frisurentrend übrigens aus der Mode: Seit das New Yorker Label Proenza Schouler seine Models mit türkisfarbene Haarspitzen über den Laufsteg schickte, sind auch die Stars danach verrückt - und stecken sicher auch ihre Fans bald damit an.

aze

Themen

Erfahren Sie mehr: