Zauberwort Fachkompetenz: Wann sich Frisurenberatung lohnt

Frisurenberatung ist ein Thema, das jede von uns etwas angeht. Doch trotzdem gibt es hin und wieder Frauen, die sich den Gang zum Experten lieber sparen und selbst Hand anlegen. GALA zeigt, wie einfach der Spagat zwischen professioneller Beratung und Do-it-yourself sein kann

Warum die Frisurenberatung beim Friseur so wichtig und doch nicht so teuer ist, erklärt ein Experte.

Welche Frisur passt zu mir? Steht mir ein Pony?
Es mag Situationen geben, in denen der Griff zur Schere zu Hause viel günstiger, als der Besuch beim Friseur erscheint. Doch viele Salons bieten bereits das kostenlose oder preisgünstige Nachschneiden des Ponys an. Wie kommt es also, dass manche Frauen sich eine professionelle Einschätzung und den Austausch mit einem Friseur lieber sparen?

Frisurenberatung, ja warum denn nicht?

Genau diese Frage habe ich auch einem Profi-Friseur aus Hamburg gestellt. "Ich habe keine Antwort darauf, warum ausgerechnet beim Friseurbesuch gespart wird. Aber ja, es müssen in erster Linie finanzielle Aspekte sein, die manche Menschen davon abhält", mutmaßt Christoph Burghardt, Saloninhaber und Masterstylist bei "OUTFIT Kiel - Hamburg". Er ist sich sicher, dass grobe Fehler zum Beispiel beim Haare färben vermieden werden können.

Frisurenberatung: 5 Gründe, warum sich der Gang zum Friseur lohnt

Friseure haben ihren Job erlernt und die Haar-Experten verstehen ihre Profession auf einem ganz anderen Level.

1. Breites Fachwissen, immer up-to-date

Bei der Frisurenberatung stehe immer die Überprüfung der individuellen Haarstruktur an erster Stelle. "Die Struktur", so Burghardt, wäre "vergleichbar mit einer Leinwand eines Malers" und sei damit die Basis für ein schönes Ergebnis. Und was wäre ein Maler ohne seinen Pinsel? Die Scheren, Messer und Co. machen einen tollen Haarschnitt sowie ein gutes Finish aus.

Frisurentrends

Haar-Experte verrät, welche Trendfrisuren 2020 kommen

Welche Haarschnitte und Stylings stehen im Jahr 2020 noch hoch im Kurs? Ein Experte klärt auf

Die Haarkenner sind außerdem immer up-to-date. Ihnen entgeht keine neue Strömung auf dem Markt. Was viele Kundinnen vergessen: Ein Salon hat unterschiedliche Fokusse – meistens basierend auf den Menschen, die dort arbeiten. Der eine Salon ist Experte für Afro-Hair, der andere für Blondierungen. Achtung, Profi-Tipp: Wussten Sie beispielsweise, dass toupierte Haaransätze beim Färben für feinere Übergänge sorgen? Die Experten kennen alle Tricks und wissen genau, was sie tun. Und was die Kundinnen nach ihrem Besuch zu tun haben ...

2. Zusammenarbeit erwünscht!

Ein gutes Beispiel ist das sogenannte "Granny Hair", auch "Oma-Grau“ genannt. Ein Look in Perlgrau. Beim Trend der grau gefärbten Haare, käme es auf eine gute Zusammenarbeit mit dem Experten an, erklärt Burghardt weiter. Damit meint er die Haarpflege des Granny Hairs im heimischen Umfeld. Es gibt spezielle Silber-Shampoos, die der Friseur der Kundin mitgibt, um beim Erhalt der Farbakzente zu helfen. Friseurprodukte denken neben ihren Extrafunktionen die Haarstruktur zusätzlich mit. Das Gute an diesem Service: Friseure geizen nicht mit ihrem Fachwissen. Im Gegenteil: Sie geben es kundenspezifisch weiter und bilden somit die Basis für schöne, nachhaltige Ergebnisse.

3. Nachhaltige Ergebnisse

Glätten Sie noch, oder Stylen Sie schon? Das neue, schonende Wundermittel gegen krauses Haar heißt Keratin-Glättung.

Frizz + Glätteisen adé

Keratin-Glättung: Dauerhaft glatte Haare

Das heißt konkret: Gesundes Haar trotz beanspruchender Färbung. Besonders wer ein Colouring (Färben) oder Contouring (spezielle Färbetechniken, wie beim BalayageOmbré oder Dip Dye) für sich in Anbetracht zieht, ist mit einer Frisurenberatung auf der sicheren Seite. Auch wenn das Haarefärben aus dem Alltag vieler Frauen nicht mehr wegzudenken ist, darf eines nicht vergessen werden: Jede Coloration schädigt die Haarstruktur. Nicht grundlos sind die Färbetechniken in Salons mit sehr viel Zeit- und Produktaufwand verbunden.

Wir wissen bereits: Die Haarstruktur ist das A und O für ein vorzeigbares Ergebnis. Technische Innovationen und keratinhaltige Produkte helfen dabei die Schwefelbrücken im Haar aufzubauen und zu schließen. Ein Beispiel, das Farbanhängerinnen mit Sicherheit kennen ist Olaplex. Das Produkt mit seinem patentierten Wirkstoff ist laut Hersteller das einzige, das geschädigtes Haar tatsächlich dauerhaft repariert.

4. Red-Carpet-Look statt Färbefehler

Zeigt her eure Schöpfe und die derjenigen, die beim Färben selbst Hand angelegt haben. Der Unterschied ist zu erkennen: Statt schönem kühlen Schwedenblond haben die Haare plötzlich einen Gelbstich. Viele Köpfe in Fußgängerzonen sind zu Hause gefärbt und das sieht man auch. Die meisten Frauen wünschen sich heutzutage helleres Haar oder Highlights, die wie von der Sonne geküsst aussehen. Wer sich solche natürlichen Strähnen wünscht, sollte unbedingt einen Experten aufsuchen. Das Gleiche gilt für krasse Typveränderungen. Nicht immer passt die Wunschfrisuren zum eigenen Typ. Gute Friseure raten daher auch vom gewünschten Look ab und empfehlen passendere Alternativen.

Trendfrisuren

Das ABC der Star-Haare

ABC der Starhaare: Antourpieren.
ABC der Starhaare: Blond.
Olga Kurylenko mit Cornrows-Style
ABC der Starhaare: Dauerwelle.

25

5. Finanzieller Nutzen

Sie finden den Gang zum Friseur noch immer viel zu teuer? Ich persönlich gehe ein Mal pro Jahr zum professionellen Färben. Dank moderner Freihand-Färbetechniken sieht man keinen Ansatz und kann getrost die Strähnen herauswachsen lassen. Nach sechs Monaten haben die Haare noch immer einen schönen Farbverlauf. Ja, das professionelle Färben und Schneiden kostet Geld. Doch warum der Geiz? Friseur ist ein Ausbildungsberuf wie jeder andere und die verwendeten Produktinnovationen sind qualitativ und preislich nicht mit denen aus dem Einzelhandel zu vergleichen. Die eigene Haarstruktur ist zwar genetisch bedingt, doch besonders die Damen, die nicht von Natur aus mit Rapunzelhaaren gesegnet sind, sollten unbedingt auf Expertise setzen. Durch das Fachwissen, das Experten transparent machen, kann mit einer gezielten Pflege (z. B. durch eine extra Biotin-Zufuhr, oder spezielle Farb-Shampoos) der Friseurbesuch zu Hause verlängert werden. So sind beide Seiten mit dem Ergebnis langfristig zufrieden.

Färbetechnik

Ombré Hair: Der Farbtrend der Stars für alle Haarfarben

Drew Barrymore
Alessandra Ambrosio
Ciara
Rosie Huntington-Whiteley

13

Themen

Mehr zum Thema

Star-News der Woche