VG-Wort Pixel

Frisuren-Trends 2022 5 einfache Looks zum Nachstylen

Frisuren Trends 2022: Olivia Rodrigo bei der Met Gala mit Spiky Bun
Sängerin Olivia Rodrigo, 18, trägt ihre Haare bei der Met Gala im angesagten Spiky Bun. 
© Theo Wargo / Getty Images
Das neue It-Piece 2022 sind diese 5 Frisuren-Trends! Das steckt hinter dem "Spiky Bun", "Bi-Bob" und Co.

Inhaltsverzeichnis

Unterschiedlicher könnten die Frisuren-Trends 2022 nicht sein: Entweder trägt man die Haare zurückgegelt im Sleek Dutt oder man gibt der Mähne Raum und föhnt sie auf für ein voluminöses Blow Dry wie in den 90er-Jahren.
Generell gilt für alle, die dieses Jahr im Trend liegen wollen: Einfach mal die Blondierung gegen eine dunkle Tönung tauschen. Billie Eilish, Hailey Bieber, Leni Klum und Dove Cameron machen es vor und färben ihre blonden Haare dunkel. Wer nicht gleich "all in" gehen möchte, kann sich mit einer Farbmaske herantasten, die sich schnell wieder auswäscht. 

Affiliate Link
Braune Farbmaske von Maria Nila
Jetzt shoppen
29,50 €

2022 verabschieden wir uns auch vom Seitenscheitel: Sogar beim Dutt lieben Bella Hadid, Kendall Jenner und Olivia Rodrigo den Mittelscheitel. Kein Wunder also, dass er auch beim Spiky Bun nicht fehlen darf! 

Frisuren-Trends 2022: Spiky Bun und Sleek Bun

Vorne glatt, hinten ausgefranst! Der Spiky Bun sieht nicht nur edgy, sondern auch ungezwungen aus. Anstatt die Haarspitzen im Bun zu verstecken, werden sie bei dieser Variante der Frisur in Szene gesetzt. 

So funktioniert's: Zuerst einen Mittelscheitel ziehen. Die vorderen Haare werden glatt nach hinten gegelt. Das funktioniert am besten mit einer Toupierbürste mit Naturborsten und speziellem Styling Gel– mit dieser Kombination wird der Look besonders sleek. Geben Sie eine großzügige Menge des Gels auf die vorderen Haarsträhnen auf und kämmen Sie diese nach hinten, um gleich einen niedrigen Pferdeschwanz zu formen. Diesen befestigen Sie mit einem Zopfgummi. Jetzt den Pferdeschwanz mit der anderen Hand eindrehen und mit einer großen Haarklammer am Hinterkopf befestigen, sodass die Spitzen nach oben zeigen. 

Affiliate Link
Toupierbürste mit Naturborsten von Faletony
Jetzt shoppen
8,99 €

Wer es etwas ruhiger mag, setzt auf den Sleek Bun. Auch hier werden die Haare in einen Mittelscheitel unterteilt und mit der Toupierbürste und dem Styling Gel nach hinten gekämmt. Jetzt kommt allerdings keine Haarspange, sondern ein Zopfgummi zum Einsatz: Die Haare für den Low Bun eindrehen, zum Dutt formen und befestigen. Mit ein paar Bobby Pins hält die Frisur noch besser. Wenn einzelne Haare noch unschön abstehen, können Sie nochmals zum Styling Gelund der Bürste greifen, bis jede Strähne perfekt glatt liegt.

Affiliate Link
Stylinggel von Eco
Jetzt shoppen
12,48 €

Voluminöse Haarpracht: 90's Blow Out

Voluminöses Haar wie Cindy Crawford in den 90er Jahren – wer will das nicht? Das denkt sich auch Influencerin Matilda Djerf und stellt mit ihrer Föhnfrisur ganz TikTok und Instagram auf den Kopf. Curtain Bangs und lässig ausgekämmte Lockensind DER Trend 2022. 

Was so mühelos aussieht, erfordert einiges an Haar-Vorbereitung – das Volumen fliegt eben nicht alleine in den Ansatz! Mit den richtigen Produkten wird die Trend-Frisur auch für dünne Haare ein Hingucker:

Schaumfestiger, Föhnspray und Ansatzspray werden in das handtuchtrockene Haar eingearbeitet. Die Haare zu 80 Prozent trocken föhnen – jetzt wird mit dem Styling begonnen. Dafür eignet sich besonders gut eine rotierende Föhnbürste, die das Styling erleichtert. Haare abteilen und jede Strähne wie beim ausföhnen – hier finden Sie eine genaue Anleitung, wie ein Blow Dry funktioniert.

Für intensivere Locken die noch warme Haarsträhne in Lockenwickler einwickeln und auskühlen lassen. Bei sehr feinem Haar kann Texturenspray für mehr Griffigkeit und längere Haltbarkeit sorgen. Vor dem Auskämmen der Locken die Frisur mit reichlich Haarsprayfixieren. 

Affiliate Link
Remington Warmluftbürste rotierend
Jetzt shoppen
44,11 €

Ponys und speziell Curtain Bangs gehören zu den beliebtesten Frisuren-Trends 2022. Auch die Bangs werden mithilfe der Föhnbürste erst nach unten und anschließend nach oben eingedreht und geföhnt – so bekommen sie ihren "bouncy"-Look. 

Back to 2000's: Side Braids

Geflochtene Zöpfe sind immer im Trend. Die Side Braids erinnern auf den ersten Blick an eine eher kindliche Frisur, die auch aus den 2000ern stammen könnte. Aber da diese Ära der Mode und des Stylings gerade ein Comeback feiert, ist auch der Gefallen an den Side Braids nicht überraschend. Die feinen, seitlichen, geflochtenen Haarsträhnen können mit offenen und auch geschlossenen Haaren kombiniert werden. Noch mehr nach Throwback schreit der etwas kitschige Haarschmuck mit Schmetterlingen, mit dem man die Side Braids zusätzlich schmücken kann.

Bi-Bob: Betont Wangen und Augen

Der Trend-Haarschnitt Bi-Bob ist inspiriert von den Französinnen und die neuste Interpretation des allseits beliebten Bobs. "Bi" gibt nicht etwa einen Hinweis auf die Sexualität, sondern beschreibt die Haarlänge: Sie akzentuiert die "Bi-Ebene" des Gesichts, also Wangenknochen und Augen

Der augenscheinlich gerade Bob ist vorne etwas länger als hinten und kann perfekt mit einem seitlichen Pony kombiniert werden. Etwas messy gestylt sieht die Trend-Frisur am besten aus! Dafür etwas Salz-Spray in das handtuchtrockene Haar aufsprühen und mit einem Föhn mit Diffuser-Aufsatzdas Haar langsam trocken föhnen. 

Einige Links in diesem Artikel sind kommerzielle Affiliate-Links. Wir kennzeichnen diese mit einem Warenkorb-Symbol. Kaufen Sie darüber ein, werden wir prozentual am Umsatz beteiligt.  >> Genaueres dazu erfahren Sie hier.

Gala

Mehr zum Thema


Gala entdecken