Frisuren-Trend: French Touch

Out of Bed war gestern. Der neue Undone-Look punktet mit leicht verruchter französischer Eleganz! Hier das Rezept für perfekt unperfekt gestyltes Haar

Clemence Poesy

How to get the look

1. Voraussetzung Bei diesen Looks konzentriert sich das Volumen auf den Ansatz. Die Längen dürfen also richtig lässig runterhängen. Gestylt wird mit den Fingern – am liebsten auf ungewaschenem Haar, da frisch gewaschenes schneller zusammenfällt – und mit dem Lockeneisen. „Unbedingt auf die Größe achten“, rät Alex Dinter, Creativ Director von La Biosthetique. „Je dicker und länger der Lockenstab ist, desto großzügiger und lässiger werden die Wellen.“

1. Für feine Undone-Wellen: "Hair Resort Spray" von Kevin Murphy, 150 ml, ca. 25 Euro; 2. Halt für dicke Mähnen: "„Shape Modulator" von La Biosthetique, 75 ml, ca. 18 Euro; 3. Lockenstab mit extragroßem Durchmesser (38 mm) von Babyliss, ca. 40 Euro

2. Der Dreh zur Locke Der Hitzeschutz kommt immer zuerst! Danach Trockenshampoo in die Ansätze sprühen und gut einmassieren, das gibt Struktur und Griffigkeit. Mehrere Strähnen abteilen, diese jeweils am Ansatz ein paar Mal zusammenzwirbeln, Lockenstab von oben nach unten ansetzen. „Um Schillerlocken zu vermeiden, die Haarenden unbedingt aussparen“, empfiehlt Alex Dinter. Lockenstab für etwa zehn Sekunden festhalten (dabei nicht die Klappe benutzen, das gibt Kanten) und Locken abkühlen lassen.

3. Finish Bei feinem Haar etwas Salzspray in die Längen sprühen und diese mit den Händen von unten nach oben aufbauschen und auflockern. Bei dicken Mähnen Mattpaste gut in den Händen verreiben (so lässt sie sich gleichmäßiger verteilen) und von oben über die Längen streichen. Unbedingt darauf achten, dass keine Stylingprodukte an den Ansatz kommen – sonst wirkt der Look schnell ungepflegt.

4. Glam-Upgrade Wer doch etwas mehr Wellenstruktur und definierten Schwung haben möchte, ersetzt den Lockenstab durch einen Diffusoraufsatz (ist bei fast allen Föhnmarken dabei). Dafür Locken-Defining- Creme auf das angefeuchtete (!) Haar geben. Mit dem Diffusor die Haare von unten zum Ansatz aufnehmen, an die Kopfhaut halten und mit geringer Windstufe und hoher Hitze trocknen. Föhn nicht bewegen, sonst plustern sich die Haare auf. Zuletzt die abgekühlten Locken mit den Fingern vorsichtig auseinanderzupfen.

Themen

Mehr zum Thema

Star-News der Woche