Feine Haare: Frisuren für dünnes Haar

Dünne Haare sind kraft- und volumenlos und lassen sich nur sehr schwer stylen. Mit diesen ultimativen Trend-Frisuren für dünnes Haar hat das Dilemma endlich ein Ende

Keira Knightley zaubert sich mit einem lockigen Kurz-Bob mehr Volumen ins dünne Haar

Dünnes Haar ist für Frauen ein leidiges Thema. Es lässt sich schlecht stylen, hängt nach jedem Föhnen schlaff herunter und von Volumen kann überhaupt nicht die Rede sein. Aber deswegen müssen Sie nicht gleich auch noch den Kopf hängen lassen! Mit diesen Frisuren für dünnes Haar sieht es auf dem Kopf immer ein bisschen mehr aus.

8 Frisuren für dünnes Haar

1. Halber Pferdeschwanz

Hier kommt sie, die schnellste Frisur für dünnes Haar: der halbe Pferdeschwanz! Dazu werden die Haare in eine obere und eine untere Sektion abgeteilt. Nun wird die obere Partie sehr weit oben am Hinterkopf zu einem Half-Bun oder normalen Zopf zusammengebunden. Fällt er auf die untere Haarpartie herunter, erscheint das Haar insgesamt voluminöser. Tipp: Leichte Wellen im Haar verstärken diesen Effekt noch!

2. Stufenschnitt

Stufenschnitt von Jennifer Aniston

Trendfrisur der Stars

So geht der Stufenschnitt

Ein Stufenschnitt erfüllt bei dünnem Haar in jedem Fall seinen Zweck, denn die unterschiedlichen Längen in den Haaren zaubern einen voluminösen Look. Tipp: Wer besonders feines Haar hat, sollte darauf achten, dass die Stufen nicht zu groß sind und die Spitzen gerade und nicht fransig abgeschnitten werden. Das lässt die Haare nämlich noch fedriger wirken. Nach innen geföhnte Haare schenken einem Stufenschnitt noch mehr Lebendigkeit. Ideal ist ein kinnlanger Stufenschnitt. Hollywoods Darling Jennifer Aniston ist seit Jahren für ihren lässigen Stufenschnitt bekannt.

3. Pixie-Cut

Ein klassisch glatter Pixie-Cut zaubert Volumen in feines Haar. Noch lebendiger wirkt er, wenn er gestuft oder fransig geschnitten ist. Übrigens: Der Pixie ist nah wie vor die beliebteste Kurzhaarfrisur und erlebt immer wieder ein Comeback.

moderner Kurzhaarschnitt

Der Pixie-Cut ist ein wahres Stylingwunder

Scarlett Johansson mit brünettem Pixie-Cut

4. Messy Bun

Ein zersauster Dutt ist genau die richtige Frisur für dünnes Haar, um mehr Volumen zu erzielen. Da ein Messy Bun sich nicht durch Genauigkeit auszeichnet, sondern vielmehr etwas lässig chaotisch daher kommt, ist diese Frisur wirklich für jeden machbar. Sie haben Zweifel? Hier kommt unsere Schritt-für-Schritt-Anleitung

Video-Tutorial – Trendfrisur

Messy Bun: Video-Anleitung für Fortgeschrittene

Messy Bun-Aleitung für Profis
Dieses Video-Tutorial ist eine Anleitung für Fortgeschrittene – so funktioniert der perfekte Twist zum Messy Bun.
©Gala

5. Sleek Look

Der Sleek Look macht jedes noch so dünne Haar zu einem fashen Statement. Mit dem Look sind Frauen immer stylingtechnisch auf der Überholspur. Passt sowohl zum kleinen Schwarzen als auch zum Fitness-Outfit. Die besten Tipps für die angesagte Frisur finden Sie in unserem Video-Tutorial. Darüber hinaus empfehlen wir einen Blick in unsere Fotostrecke.

Star-Frisuren

Sleek-Look

Mit schnurgeradem Seitenscheitel und viel Haargel geglättet, zeigt Shailene Woodley bei der Premiere von "The Fault In Our Stars" in New York eine glamouröse Styling-Variante für ihren Kurzhaarschnitt.
Im Gegensatz zu ihren aufwendigen Frisuren mit Haarteilen und Co. ist der zurückgegelte Sleek-Look von Rita Ora mal richtig unkompliziert.
Gerade bei dünnen, blonden Haaren sollte man sich vor zuviel Gel in den Haaren hüten. Malin Akermans Sleek-Look in der Oscar-Nacht ist schon grenzwertig.
Die geglätteten Haare streng gescheitelt und am Hinterkopf zusammengebunden: So gestylt zeigt sich Lily Collins bei einer Premiere in Hollywood.

46

6. Sidecut

"Game of Thrones"-Darstellerin Natalie Dormer mit Sidecut

Die optimale Frisur für dünnes Haar: der Sidecut. Er lässt feine Haare voller und lebendiger wirken. Außerdem ist der Look absolut trendy und hält sich schon seit einigen Jahren auf den Events dieser Welt. Beim Sidecut wird auf einer Kopfhälfte das untere Haar gekürzt. Das ergibt einen asymmetrischen Eindruck. Wir erklären, wie er funktioniert.

7. Kurzer Bob

Long Bob

Long Bob

Diese Bob-Styles tragen die Stars

Ein gerade geschnittener kurzer Bob eignet sich perfekt bei dünnem Haar. Hier gilt die Devise: je kürzer das Haar, desto mehr Volumen! Tipp: Ein Seitenscheitel sorgt für noch mehr Volumen!

8. Long Bob

Auch ein Long-Bob macht aus plattem, leblosen Haar einen voluminösen Look. Trendy Long-Bobs lassen feines Haar voller und weniger fisselig wirken. Unsere Stars zeigen, wie man ihn trägt!

Star-Frisuren 2019

Der Bob – Trendfrisur mit klarem Cut

Auf Instagram möchte Kaia Gerber Mitte Juni ihre neue Frisur zeigen. Sie hat sich einen coolen Bob schneiden lassen, den sie locker über ihren Kopf föhnt. Uns fällt auf ihrem Selfie aber noch etwas auf: Das Model scheint mit Schuppen zu kämpfen. In ihrer Dusche stehen gleich zwei Flaschen des Shampoos "Head & Shoulders".
January Jones hat sich zum Sommer hin von etwa acht Zentimetern Haar getrennt und trägt seit Juni 2019 einen geraden Bob. Verantwortlich für den Trend-Schnitt ist bei ihr Celebrity-Friseurin Bridget Brager.
Schauspielerin Jessica Schwarz hat Haare gelassen und sich kurzerhand einen klassischen Bob verpassen lassen. Auf Instagram kommentiert sie ihren frischen Look so: "Schnipp Schnapp, Haare ab". Schwarz deutet zudem an, ihren Bob-Haarschnitt im Hinblick auf den anstehenden Sommer praktisch zu finden. Nicht nur smart, sondern auch extrem schick!
Lily James - die reale Cinderella - hat ihr Prinzessinnenhaar zu einem Bob kürzen lassen, der ihr ganz wunderbar steht. Kinnlang und vorne etwas länger als hinten - damit liegt sie 2019 voll im Trend.

77

Themen

Mehr zum Thema

Star-News der Woche