VG-Wort Pixel

Frisurentrends 6 einfache Frisuren für jeden Tag

Einfache Frisuren sind auch bei den Stars beliebt: Suki Waterhouse hat sich auf dem Filmfestival von Venedig für einen Messy Bun entschieden.
Einfache Frisuren sind auch bei den Stars beliebt: Suki Waterhouse hat sich auf dem Filmfestival von Venedig für einen Messy Bun entschieden.
© Getty Images
Offene Haare, Dutt oder Pferdeschwanz – einfache Frisuren müssen schnell und praktisch sein. Neben diesen drei Klassikern gibt es aber noch eine Vielzahl anderer Frisuren, die sich leicht nachstylen lassen. Egal ob kurze oder lange Haare - GALA zeigt Ihnen sechs einfache Frisuren für den Alltag

Zwischen Job und Alltagsstress bleibt manchmal keine Zeit für aufwendige Frisuren. Dabei benötigt man für eine schöne Haarpracht nicht unbedingt Stunden vor dem Spiegel. Es gibt viele Frisuren, die sich in nur wenigen Minuten nachstylen lassen. Egal ob kurzes Haar oder lange Wellen, mit den richtigen Accessoires und ein paar Tipps können Sie diese Frisuren ganz leicht zu Hause nachmachen. 

Einfache Frisuren für kurze Haare

Ob Bob, Pagenschnitt oder Pixie-Cut, auch mit Kurzhaarfrisuren kann man in kurzer Zeit eine Menge anstellen. Für halblange Haare sind zum Beispiel schnelle Flechtfrisuren geeignet. Short Cuts können mit Accessoires wie Bandanas oder Haarreifen aufgestylt werden. 

1. Geflochtener Seitenscheitel 

Der geflochtene Seitenscheitel ist eine schnelle Frisur mit verspieltem Charme. Sie passt prima zu festlichen Anlässen oder Events im Freien. Diese Frisur eignet sich sowohl für kurzes als auch für langes Haar.

Anleitung: Einen tiefen Seitenscheitel ziehen, zum Beispiel mit einem Stilkamm. Im Anschluss wird das Haar am Scheitel entlang eng am Kopf geflochten ähnlich wie bei einem französischen Zopf. Das Haar etwa bis zur Höhe des Ohrs flechten und zum Schluss unter dem übrigen Deckhaar mit Haarnadeln fixieren. Bei langem Haar kann am Hinterkopf zusätzlich ein Messy Bun oder Pferdeschwanz getragen werden. 

2. Raffinierte Kurzhaarfrisur mit Haarband  

Haarbänder, Bandanas und Haarreifen sind einer der Frisurentrends des Jahres und ganz leicht zu stylen. Wer sich nicht einfach nur ein Tuch um den Kopf binden möchte, sondern seinen Frisuren etwas Pfiff verleihen will, kann die folgende Anleitung ausprobieren. 

Anleitung: Links und rechts am Kopf eine dicke Strähne jeweils einzwirbeln und mit dem restlichen Haar zu einem kurzen Zopf binden. Wenn das Haar zu kurz für einen Zopf ist, können Sie die Strähnen mit Haarklammern feststecken. Dann ein breites Bandana oder ein anderes Dreieckstuch falten und um den Kopf binden. Die Enden können am Hinterknopf verknotet oder um den Zopf gebunden werden.

Einfache Hochsteckfrisuren

Für Gartenfeste, Geburtstage und andere Partys sind schnelle Hochsteckfrisuren super praktisch. Obwohl sie im Handumdrehen kreiert werden können, erwecken sie den Eindruck höchster Frisierfertigkeiten. 

3. Schneller Haarknoten

Der schnelle Haarknoten ist die perfekte 5-Minuten-Frisur für Abendveranstaltungen. Der Haarknoten sieht wie eine sehr komplizierte Hochsteckfrisur aus. Dass hinter diesem Kunstwerk eine ganz schnelle Frisur steckt, ist nämlich auf den ersten Blick nicht erkennbar. 

Anleitung: Einen tiefen Pferdeschwanz binden und das Haar in zwei Strähnen teilen. Die beiden Strähnen werden nun zu einem Knoten gebunden. Das Knoten der Haare wiederholt man je nach Haarlänge so lang, bis ein dicker Knotendutt entstanden ist. Nun können lose Enden noch mit Haarnadeln darunter versteckt werden.

4. Raffinierter Dutt

Der klassische Dutt oder Messy Bun lässt sich schon mit wenigen Handgriffen aufwerten. Mithilfe eines kleinen Flechtdetails wird eine raffinierte und elegante Alltagsfrisur geschaffen.

Anleitung: Die Haare am Hinterkopf zu einem Pferdeschwanz binden und eine dicke Strähne lose heraushängen lassen. Den Zopf zu einer Schnecke eindrehen und mit Haarnadeln feststecken. Die lose Strähne einflechten, anschließend um den fertigen Haarknoten wickeln und fixieren.

Einfache Flechtfrisuren 

Der klassische Fischgrätenzopf ist zwar sehr eindrucksvoll, verlangt Anfängern allerdings auch einiges ab. Einfache Frisuren zum Flechten können ebenfalls für den großen Auftritt sorgen. 

5. Eingerollter Flechtzopf

Unter den einfachen Frisuren ist dies eine vornehme Variation des geflochtenen Zopfes. Mit einem kleinen Trick machen Sie aus ihrem Flechtzopf eine edle Hochsteckfrisur.

Anleitung: Zuerst flechten Sie einen französischen Zopf. Dieser wird im nächsten Schritt vom Zopfende her nach oben aufgerollt und unter die restlichen Haare gesteckt. Zum Fixieren sollten ausreichend Haarklammern vorhanden sein und bei Bedarf kann auch etwas Haarspray helfen. 

6. Half Braid

Der Half Braid ist die verspielte Schwester des Half Bun. Eine einfache Frisur, die nicht nur lästige Strähnen aus dem Gesicht hält, sondern auch noch super schön aussieht. Im Alltag eignet sie sich deshalb besonders gut als Sommerfrisur oder für spontane Dates. 

Anleitung: Ähnlich wie bei einem Half Bun frisiert man nur die Haare am Oberkopf. Sie werden allerdings nicht am Hinterkopf geknotet, sondern in zwei dicken Strähnen links und rechts am Kopf nach hinten geflochten. Der Look lässt sich zusätzlich mit einer schönen Haarspange oder einem Haargummi veredeln, die das Flechtwerk fixiert.

Gala

Mehr zum Thema


Gala entdecken