Frisurenklassiker: Diese Damenfrisuren sind zeitlos schön

Es gibt sie, Damenfrisuren, die niemals aus der Mode kommen. Haarschnitte, die immer toll aussehen, aber nicht spießig. Hier kommen unsere Klassiker mit Trendfaktor

Lena Meyer-Landrut trägt den angesagten Long-Bob – ein Damenfrisuren-Klassiker, der voll im Trend liegt

Wie werden Damenfrisuren zu Klassikern?

Damenfrisuren gelten als Klassiker, wenn sie nicht dem Trend folgen. Sie tauchen immer wieder auf den Events dieser Welt auf. Sie inspirieren uns über alle Jahre hinweg zum Nachstylen. So ein Klassiker unter den Damenfrisuren zaubert für jede von uns den perfekten Look. Und sorgt dafür, dass wir uns zeitlos schön fühlen.

Damenfrisuren, die immer modern sind

Der Bob ist das Markenzeichen von Victoria Beckham 

Eine Damenfrisur für alle Fälle ist der Bob. Ein Schnitt, dem die Frauen vertrauen. Der den Gang zum Friseur erleichtert. Und den auch viele Stars zu ihrem Markenzeichen gemacht haben. Anna Wintour, Chefredakteurin der US-amerikanischen Ausgabe der “Vogue“, ist wohl DAS Stil-Vorbild dieser Damenfrisur. Auch Stars wie Fashion-Victim Victoria Beckham oder Sängerin Lena Meyer-Landrut unterstreichen ihr persönliches Image mit dem Allrounder. Der Bob bietet für jede Haarstruktur und Gesichtsform den passenden Schnitt. Ob Longbob, “Shaggy Bob“ oder den mittellangen “Clavi Cut“ – es gibt kaum Damenfrisuren, die wandelbarer sind. Ein Bob kann Tag für Tag neu gestylt werden. Und egal für welche Variante wir uns entscheiden: Er kommt ganz sicher nie aus der Mode!

Beauty-Tutorial

Haare voluminös toupieren

Beauty-Tutorial: Haare voluminös toupieren

Bob-Frisuren

Diese Bob-Styles gibt es!

Auch Keira Knightley trägt immer mal wieder verschiedenste Bob-Variationen.

Ariana Grande trägt Pferdeschwanz

Ein Pferdeschwanz ist klassisch und zeitgleich sexy. Je nachdem, wie hoch der Zopf getragen wird, bietet diese Damenfrisur für jeden Anlass den perfekten Look. Mädchenhaft und lässig wird der hohe Pferdeschwanz bei überschulterlangen Haaren. Tiefer zusammengebunden kommt er erwachsen und elegant daher. Der Hairstyle ist nicht nur unser Favorit an “Bad Hair Days“, sondern lässt uns auch an guten Tagen einfach toll aussehen. Ein höher sitzender Zopf mit leicht toupiertem Deckhaar betont den Hinterkopf vorteilhaft.

Ebenfalls ein Klassiker unter den Damenfrisuren: der Dutt. In Nullkommanichts machen wir aus dem Pferdeschwanz einen Messy Bun. Für diese Frisur wird das Haarende nicht aus dem Zopf herausgezogen, sondern darin stecken gelassen. Super easy, aber umso stylischer.

Messy Bun

So geht der lässige Undone-Dutt

Prinz Harry + Meghan Markle

Damenfrisuren mit Pony

Lea Michele ist bekannt für ihren Pony

Damenfrisuren mit Pony sind eine der besten Möglichkeiten, um Gesichtspartien zu betonen oder zu kaschieren. Ein Pony steht grundsätzlich jeder Frau. Aber: Pony ist nicht gleich Pony! Die Stirnfransen müssen vor allem zum eigenen Typ passen. Ob mit Volumen, über die Stirn getragen oder zur Seite fallend – die Gesichtsform entscheidet, welche Ponyfrisur uns steht.

Haarfrisuren

Welcher Pony passt?

Anna Wintour liebt Frisuren mit Pony

Damenfrisuren: kurz vs. lang

Auch Kurzhaarfrisuren sind immer en vogue. So ist der blonde “Pixie Cut“ nie ganz aus der Mode gekommen. Der Schnitt, der durch sein raspelkurzes Haar besticht, ist trotz seines herben Images weich und elegant. Prominentes Beispiel: Michelle Williams ist seit Jahren für diese klassische moderne Damenfrisur bekannt.

Michelle Williams liebt ihren "Pixie Cut", den absolut kurzen Klassiker

Sie bevorzugen lange Haare? Auch gut! Weit oben auf der Klassikerliste für Damenfrisuren stehen nämlich außerdem weiche Wellen in langen Mähnen. Sieht wunderbar weiblich und gleichzeitig elegant-lässig aus. Ebenfalls immer wieder angesagt und ein beliebter Look für Brautfrisuren sind Hochsteckfrisuren wie der Chignon oder die Banane. Dieser Hairstyle ist zeitlos edel und lässt Sie garantiert umwerfend aussehen.

Themen

Erfahren Sie mehr: