Brautfrisuren 2019: Die Trends der kommenden Hochzeitssaison

Brautfrisuren sind nach dem Kleid das zweitwichtigste Styling-Element. GALA stellt die Frisurentrends der New York Bridal 2019 für die kommende Saison vor. Spoiler: Es wird lässig!

Game of Thrones-Hochzeit: Kit Harington "Jon Snow" heiratet Co-Star Rose Leslie in Großbritannien

Sie werden dieses Jahr heiraten und suchen noch nach einem passenden Look? Glückwunsch! GALA hat einen Blick auf die Köpfe der Models der New York Bridal (Frühjahr/Sommer und Herbst/Winter 2019) geworfen und die wichtigsten Trends für Sie zusammengefasst.

Brautfrisuren 2019: No-Cair Hair

Die große Überschrift im Jahr 2019 lautet: No-Cair Hair. Was das bedeuten soll? Ein Look der locker luftig gebunden ist und deshalb natürlich wirkt. Auch bekannt als Boho, Vintage oder Messy Style. So als würde eben nicht so viel Arbeit und Aufwand in der Frisur stecken, obwohl das – wie alle Bräute in spe wissen – in der Realität selbstverständlich anders ist. Denn auch für den perfekten Undone-Look wird gesteckt, gezupft und gestylt bis zum Abwinken.

Beauty-Tutorial

Schön wie eine Primaballerina - Ballett-Chignon

Beauty-Tutorial: Schön wie eine Primaballerina - Ballett-Chignon
©Gala

Brautfrisuren-Trend 1: Messy Bun

Royals sind in Sachen Mode absolute Trendsetter. Daher ist es wenig überraschend, dass Meghan Markle mit ihrer Transformation zur Herzogin Meghan auch einen neuen Haartrend losgetreten hat. Der Messy Bun wird von kaum jemandem so gerne getragen wie von der Herzogin von Sussex. Auf dem royalen Megaevent 2018 ihrer Hochzeit rockte die Herzogin den messy Hairstyle auf kontrollierte Art und Weise. Experten raten den Messy Bun ausreichend gut zu befestigen, damit er nach wenigen Stunden noch sitzt. Sie möchten den wilden Dutt im Vorfeld zu Hause testen? Zum Messy Bun Hair Tutorial 

Brautfrisuren-Trend 2: Beach Waves

Es gibt kaum eine Frisur, die mehr für Sommer steht, als lässige Beach Waves. Anders als bei glamourösen Locken fallen die Haare hier in lässigen Wellen über die Schultern. Genauso als hätte man den ganzen Tag am Strand gechillt und die Strähnen nur mit Sonne und Salzwasser gepflegt. 

Beach Waves

Natürlicher Strandlook: Sanfte Wellen mit Salzspray zaubern

Schauspielerin Blake Lively mit Beach Waves

Und ob Ihr großer Tag im Sommer stattfindet oder nicht, ist für diese Frisur ohnehin egal. Sie geht immer. Tipp: Selbst für diesen Look sollten Sie sich übrigens vom Friseur des Vertrauens beraten lassen. Schließlich sollen die Beach Waves den ganzen Tag und die ganze Nacht über halten.

Brautfrisuren-Trend 3: Flechtwerke

Im Jahr 2019 haben dicke Zöpfe ausgedient: Vielmehr setzen Bräute jetzt auf filigranes Flechtwerk, das statt einem Schleier oder Kranz die Häupter ziert. Oder man setzt auf lockere Flechtwerke, die nicht zu fest oder streng sitzen. Deshalb steht der Fischgrätenzopf ganz hoch im Kurs - er ermöglicht ein Styling in ebendiesen Sinne. Ein geflochtener Haarkranz liegt dabei genauso im Trend. Andere Arten von Zöpfen, die sich in Brautfrisuren einarbeiten lassen sind der Bubble Tail (Kugelzopf) oder der  eingedrehte Zopf, auch bekannt als Kordelzopf.

Star-Frisuren

Die schönsten Flechtfrisuren zum Nachmachen

Bei der Show von Marc Cain im Rahmen der Berlin Fashion Week setzt Annemarie Carpendale nicht nur auf die heißeste Trendfarbe des Sommers, sondern liefert zudem noch Frisuren-Inspirationen für das Oktoberfest. 
Haarkränze wie Topmodel Sara Sampaio einen trägt, sind die schönsten Wiesn-Frisuren.
Ganz locker geflochten wirkt ein seitlicher Zopf wie bei Elizabeth Olsen besonders romantisch.
Auch bei offenen Haaren kann man wie Brie Larson mit einzelnen, geflochtenen Strähnen einen tollen Effekt erzielen.

108

Brautfrisuren-Trend 4: Offene Haare

Ob glatter Sleek-Look, Glamour-Locken oder Beach Waves – offene Haare rocken auch. Früher galt: Je aufwendiger die Hochsteckfrisur oder der Brautlook, desto besser. 2019 hingegen sind offene Haare am Hochzeitstag auch okay. 

Brautfrisuren-Trend 5: Dutt

Sie mögen Up-do? Prima, denn ein Tüllrock im Ballerina-Stil verlangt eben auch nach einer passenden Frisur. So geht’s: Haare streng nach Hinten nehmen, eine Kordel drehen und am oberen Hinterkopf feststecken. Wer mag, kann in die Strähne feine Bändchen mit Glitzersteinen eindrehen.

Cooler Haartrend

Zöpfe: Locker gedreht statt stramm geflochten

Model Kaia Gerber bei der Show von "Fenty x Puma by Rihanna".

Royale Pracht

Die schönsten Brautfrisuren der Royals

Mit einem Messy Bun, also einem absichtlich unordentlich frisierten Haarknoten, heiratete Herzogin Meghan am 19. Mai 2018 ihren Prinz Harry. 
Herzogin Meghan
Felipe de Osma führt stolz seine Tochter, Alessandra von Hannover, zur kirchlichen Trauung mit ihrem Christian von Hannover. Alessandras Brautkleid ist ein Traum in Weiß, das Oberteil ist aus feiner Spitze - auch der Rockteil ist mit edler Spitzer und Steinen besetzt. Besonders schön ist auch die Schleppe des Kleides.
Zu ihrer standesamtlichen Trauung erscheint Alessandra de Osma in einem eleganten Bouclé-Mantel mit Perlenknöpfen statt im gigantischen Hochzeitskleid. Bereits vor wenigen Monaten hatte sie verkündet, dass sie einen spanischen Designer tragen wird. Wen genau, verriet sie allerdings nicht.

20

Brautfrisuren-Trend 6: Diadem oder Tiara

Wer sich am Tage seiner Hochzeit fühlen möchte wie eine waschechte Prinzessin, setzt auf ein Diadem oder eine Tiara als Kopfschmuck. Dieses oft geschichtsträchtige Stück wird in royalen Familien über Generationen an Künftige weitergegeben. Und praktisch ist es zugleich: So hat die Braut direkt etwas “Altes“ bei sich. Die schönsten royalen Hochzeitsdiademe haben wir in einer Bildergalerie für Sie zusammengefasst. Aber es muss ja nicht zwingend so bedeutungsvoll sein, oder noch nicht. Jede Braut kann sich ein Diadem oder eine Tiara unterschiedlicher Preisklassen zulegen und eine eigene Tradition lostreten. Wenn nicht an Ihrem Hochzeitstag, wann dann?

Brautfrisuren-Trend 7: Haarreifen oder Fascinator

Ob zarter Haarreif im Artdeco-Stil oder die funkelnde Strasssteinvariante: Haarreifen verleihen Brautfrisuren einen glamourösen Touch. Der britisch angehauchte Fascinator ist eine Art Upgrade des Haarreifens. Quasi ein Accessoires am Haarreif befestigt. Eben etwas weniger als ein Hut und mehr als ein Haarreif. Klingt gut? Dann schauen Sie sich etwas von Herzogin Meghans Hochzeitsgesellschaft ab. Victoria Beckham etwa zeigt, wie elegant der Look zu einem Hochzeitstag etwa in schwarz aussieht. Dem ganzen setzt Herzogin Catherine noch eine Krone auf. Mit ihrem Look in weinrot und passendem Fascinator verzauberte sie an Prinzessin Eugenies Hochzeit ein Millionenpublikum.

Brautfrisuren-Trend 8: Blumen-Haarschmuck

Ganz im Sinne des Boho-Vintage-Styles liegt auch der romantisch-verspielte Hippie-Look: Voluminöser Blumenkranz oder vereinzelte Federn in Kombination mit Flechtelementen? Egal wie: Sie sind die Braut und gestalten sich Ihren ganz persönlichen Brautfrisurenlook! Die Hersteller von Brautschmuck und Haarspangen greifen diesen "back-to-the-roots"-Trend auf und lassen sich von natürlichen Formen wie die von Blättern, Blumen oder Federn inspirieren. Am Ende haben Sie die Qual der Wahl, ob Sie zu echten Blumen greifen oder lieber auf die funkelnde Strasssteinvariante als Spange setzen.

Brautfrisuren-Inspiration auf Pinterest

Wer an dieser Stelle noch nicht genug Input hat und sich noch mehr durch Hochzeitsfrisuren klicken möchte, schaut einfach auf unserem "Brautfrisuren"-Board bei Pinterest vorbei:

Themen

Erfahren Sie mehr: