Beauty-Tutorial: Bobby Pins richtig befestigen

Emma Stone scheint zu wissen, wie es geht, allerdings sind einzelne Strähnen nicht immer ganz leicht zu fixieren. In diesem Video sehen Sie, wie Haare mithilfe von Klemmen richtig befestigt werden, sodass es kein Verrutschen mehr gibt

Beauty-Tutorial: Bobby Pins richtig befestigen
Letztes Video wiederholen
Als nächstes Video folgt in 4 Sekunden:
January Jones

Beauty-Tutorial

Breiter Dutt

Sie benötigen:

Bobby Pins

Hochsteckfrisuren: Auf die Technik kommt es an – so geht’s:

Schmale oder abstehende Strähnchen fixieren:

Dünne Strähnchen, wie beispielsweise ein Pony oder seitlich eingedrehte Strähnen, lassen sich am besten mit kurzen Haarklammern wegstecken, da diese sich leichter unter dem Haar verbergen lassen. Hierzu einen Bobby Pin an die Strähne ansetzen, eindrehen und die Haarklammer dann entgegengesetzt der wegzusteckenden Strähne einschieben.

Breite Haarsträhnen feststecken:

Das Fixieren von breiten Haarpartien gelingt mit zwei langen Haarklammern mühelos, welche entgegengesetzt jeweils von oben und unten ins Haar gesteckt werden.

Viele oder dicke Haare wegstecken:

Besonderen Halt erzielen Sie mit zwei langen Bobby Pins, die kreuzend im Haar befestigt werden. Ein Bobby Pin von unten ins Haar schieben und den anderen kreuzend von oben – das fixiert dicke Strähnen optimal, da sich die Haarklammern gegenseitig halten und die Haare somit nicht verrutschen können. Außerdem macht diese Technik optisch auch noch einiges her - besonders wenn sie glänzende Haarklemmen verwenden, verleihen Sie ihren Haaren einen besonderen Touch.

Tipps:

Beim Kauf der Bobby Pins unbedingt darauf achten, dass die Spitzen der Klammern abgerundet bzw. mit Gummi überzogen sind - das schützt Ihre Haare und die Kopfhaut.

Das Angebot der Bobby Pins ist beinahe grenzenlos – es gibt verschiedene Formen und Farben. Wenn Sie möchten, dass sie beim Frisieren nicht auffallen, sollten Sie die Haarklammern passend zu ihrer Haarfarbe wählen. Für auffällige Looks, wie dem von , eignen sich allerdings bunte, glitzernde oder verzierte Haarspangen perfekt.

Falls Sie von Natur aus sehr glatte Haare haben oder Sie Ihr Haar beispielsweise durch Stylingprodukte wie Glanzsprays etc. seidig weich gemacht haben, ist es ratsam, die Haarklammern vor der Verwendung mit Haarspray zu benetzen – so rutschen sie nicht so leicht aus dem Haar.

Offene Bobby Pins, auch Haarnadeln genannt, sehen aus wie ein U und sind so weit auseinander gebogen, weil sie optimal zum Fixieren von Hochsteckfrisuren wie Dutts geeignet sind. Sie werden ebenfalls so verwendet, wie beim Fixieren der schmalen und abstehenden Strähnchen.

Haare

Hochsteckfrisuren der Stars zum Nachmachen

Halle Berry formt ihren hohen, voluminösen Dutt mit vielen, einzeln ineinander verdrehten Haarsträhnen.
Einen strengen, hohen Dutt kann man wie Jada Pinkett Smith mit einer welligen Haarsträhne an der Stirn etwas auflockern.
Jessica Chastain bezaubert auf dem roten Teppich in Cannes mit einer elegant eingedrehten "Banane".
Locker geflochten lassen sich die Haar auch sehr schön zu einem Dutt am Hinterkopf zusammenstecken. Und mit einem glatten Pony, wie Anna Faris ihn hat, sieht das besonders schön und jugendlich aus.

105

Themen

Mehr zum Thema

Star-News der Woche