Zac Posen: Am Anfang ahnungslos

Modeschöpfer Zac Posen gab zu, dass er zu Beginn seiner Karriere keinen blassen Schimmer hatte, was er da eigentlich macht

Zac Posen, 33, offenbarte, dass er anfangs gar nicht wusste, wie er ein Geschäft als Modeschöpfer aufbauen soll.

Der Amerikaner gehört heute zu den Großen der Branche, der Stars wie Eva Longoria (39, "Desperate Housewives") und Gwyneth Paltrow (41, "Iron Man") einkleidet. Aber auf einer Veranstaltung der SCAD-Modeschule in Atlanta gab er zu, dass er zunächst vom Geschäftlichen keinen Schimmer hatte. "Ich hatte keine Ahnung, was ich da mache. Ich habe einfach mal gemacht, wie ich es mir dachte." Wie viele seiner Kollegen studierte Posen an der berühmten Londoner Modeschule Central Saint Martins College of Art and Design. Der Modeprofi hatte nur umgerechnet 7.300 Euro, um sein Geschäft zu starten, aber dann traf er auf einen prominenten Unterstützer: "Es war an der Zeit zu investieren und ich fand einen Investor auf dem roten Teppich: Puff Daddy. Ich bat ihn, Musik zu einer meiner Modenschauen zu machen. Er griff mir unter die Arme und investierte in die Firma. Er war unglaublich großzügig und unterstützend."

Zac Posen zeigte seine erste Kollektion 2001 in Paris, die von der Kritik zerrissen wurde. Er gestand, dass "WWD" ihn damals "fertig gemacht hat" und er das Feedback schwer schlucken konnte. Nun entwirft er für die berühmtesten Stars, doch die Promis habe der Designer nicht im Blick, wenn er sich an den Schreibtisch setzt: "Ich designe nie mit dem roten Teppich im Hinterkopf. Meine Liebe für den roten Teppich begründet sich in meiner Liebe, von kreativen Leuten umgeben zu sein, dazu gehören auch Schauspielerinnen. Es hat einen wichtigen Einfluss auf das Geschäft. Es gibt dann mehrfache Bestellungen von den Leuten. Mein erstes Kleid war für Natalie Portman und wir hatten dann zwei oder drei Bestellungen für das Kleid", plauderte Zac Posen aus dem Nähkästchen.

Themen

Erfahren Sie mehr: