Whitney Port: Comeback der Rucksäcke

Die Fashionista Whitney Port gestand, dass sie nie aufgehört habe, "den Rucksack zu lieben".

Whitney Port (28) drängt ihre Fans, auf den "Rucksack-Zug" aufzuspringen.

Die Reality-TV-Blondine ('The Hills') war schon immer für ihren unangestrengten Stil bekannt. Jetzt scheint es, dass die Fashionista den praktischen Rucksack wieder für sich entdeckt hat.

"Wenn man erst einmal die Highschool und das College abgeschlossen hat, gibt es nur wenige Umstände im Stilleben einer Frau, in denen Rucksäcke angemessen erscheinen", gestand die Designerin in ihrem Blog. "Nachdem ich nie aufgehört habe, den Rucksack zu lieben (Hallo, voller Einsatz beider Arme), bin ich wirklich aufgeregt zu sehen, dass Rucksäcke für den Frühling das neue It-Stück sein könnten ... Klickt euch durch die angebotene Galerie, um einige meiner Favoriten zu sehen, und springt zu mir auf den Rucksack-Zug auf."

Die Galerie beinhaltet alles von coolen, bespickten Designs bis hin zu geblümten Kreationen. Besonders begeistert ist Port von der riesigen Anzahl an Typen, die angeboten werden, angefangen bei sportlichen Marken bis hin zu Designs von Highend-Fashion-Häusern. "Es gibt Tonnen von Stilen, aus denen man fürs Frühjahr '13 auswählen kann, es erstreckt sich von sportlichen Varianten, wie 'Vans', 'Victoria's Secret' und 'Kipling', bis zu den modebewussteren wie 'Chanel'", listete sie auf.

Die Zwillings-It-Girls Mary-Kate und Ashley Olsen (26, 'Full House') sind teilweise für das Comeback des Rucksacks verantwortlich. Die berühmten Schwestern produzierten vor Kurzem für ihr Label 'The Row' Rucksäcke in limitierter Auflage, die aus Nil-Krokodilleder gemacht sind und umgerechnet stolze 40.000 Euro kosten.

Ob sich Whitney Port so einen wohl auch zulegen würde?

Themen

Erfahren Sie mehr: