Viktor & Rolf: Neues Parfüm ist doppelt 'bon'

Das Modehaus Viktor & Rolf wollte, dass sein neuer Duft besonders 'bon' ist

Viktor & Rolf ließ sich von einem französischen Wort für die Titelwahl des neuen Duftes inspirieren.

Das Design-Duo Viktor Horsting und Rolf Snoeren enthüllte in dieser Woche in Paris seinen neuen Duft bei der Couture Fashion Show. Das Parfüm trägt den Namen 'Bonbon', der sich aus der wiederholten Verwendung des französischen Wortes 'bon' [gut] ableitet. "Sie waren vollständig in die Kreation involviert. Sie wollten einen Duft, der 'bon', sehr 'bon', doppelt 'bon' ist - also einen Duft namens 'Bonbon", erklärte Nathalie Durán, die für den Duft-Lizenzinhaber des Labels, L'Oréal arbeitet.

Das Parfüm zielt auf Frauen, die das Leben genießen und der Flakon ist wie eine Schleife geformt. Die wie ein Geschenk eingewickelte Verpackung ist pink-rot.

Die Schleife steht auch im Mittelpunkt der Werbekampagne, für die das Model Edita Vilkeviciute (25) nackt - abgesehen von den aufgemalten, rosafarbenen Schleifen, die ihren Körper verzierten - posierte. Das Fotografen-Team Inez van Lamsweerde und Vinoodh Matadin schossen die Aufnahmen. Die Couture-Show, die in dieser Woche stattfand, war von dem Bild inspiriert und die Tänzerinnen des niederländischen Nationalballetts trugen pinkfarbene Latex-Kreationen, die mit Tattoo-ähnlichen Motiven verziert waren.

'Bonbon' setzt sich aus den Duftnoten Karamell, Orange, Mandarin, Jasmine, Pfirsich, Zedernholz und Sandelholz zusammen. Das Parfüm ist ab März in den Pariser Boutiquen des Labels und dem Londoner Kaufhaus Selfridges erhältlich, später dann auch in den USA. Bonbon wird in 30ml, 50ml und 100ml Eau-de-Parfum-Flaschen für einen Preis zwischen 58 und 109 Euro verkauft.

Themen

Erfahren Sie mehr: