Victoria Beckham: Schlicht in den Winter

Fashion-Designerin Victoria Beckham verzichtete bei ihrer Herbst/Winterkollektion 13 auf außergewöhnliche Kreationen

Victoria Beckham (39) blieb auch bei ihrer Herbst/Winterkollektion 13 ihrem eleganten Stil treu.

Für die kälteren Jahreszeiten verabschieden sich die Modedesigner von auffälligen Prints und exzentrischen Schnitten und besinnen sich stattdessen auf altbewährte Looks. So auch die britische Fashion-Ikone: Ihre Outfits sind in schlichten Farben wie Schwarz, Grau und verschiedenen Braun- und Bronzetönen gehalten. Eine ihrer Catwalk-Schönheiten trug ein dunkles Minikleid, das mit bronzefarbenen Rechtecken verziert war, und dazu eine Beanie-Mütze in Übergröße sowie kniehohe Stiefel.

Ein weiteres Model kleidete Beckham in einem schwarz-grau gepunkteten Top, das sie mit einer simplen blauen Jeans und schwarzen Stiefeln kombinierte. Auch bei diesem Ensemble brachte die Modeschöpferin ihren 'Oversize-Beanie' zum Einsatz.

Carolina Herrera setzte bei ihren Designs ebenfalls auf rechteckige Muster - unter anderem bei einem cremefarbenen Kleid mit Puffärmeln, das dem Model bis zu den Knien reichte. Den Halsausschnitt schmückte derweil eine kleine schwarze Schleife, die dem Look eine verspielte Note verlieh.

Beim Label Rag & Bone hielt derweil das Hahnentrittmuster Einzug - beispielsweise mit einem coolen, grauen Schlabberpulli, unter dem beim Model ein knalloranges Top hervorlugte.

Fashion-Designer Thakoon Panichgul griff teils auf Leopardenprints zurück und machte seine simplen Schnitte dadurch zum Blickfang auf dem Laufsteg. Aufgepeppt wurden einige seiner Looks mit Leder, aber auch Spitze.

Themen

Erfahren Sie mehr: