Victoria Beckham: Auf der Suche nach der perfekten Hose

Designerin Victoria Beckham ist froh, eine gute Hose kreiert zu haben.

Victoria Beckham (39) hält Hosen für eine ganz besondere berufliche Herausforderung.

Das ehemalige Popsternchen präsentierte gerade seine neue Frühjahr/Sommer-Kollektion 2014 in New York. Dabei gab sie zu, dass ihr nicht alles in ihrem Job leicht fiel, besonders der neue Stil. "Diese 'Junge trifft Mädchen'-Haltung entgegen dem Maskulinen der vergangenen Saison" empfand die Britin als schwierig, wie sie der 'Grazia Daily' gestand. Ein Kleidungsstück sei eine besondere Herausforderung gewesen: "Hosen waren eine große Sache für mich und ich finde es nicht einfach, ein gutes Paar zu kreieren, aber ich glaube, ich habe es geschafft", so die Designerin.

Neben dem perfekten Schnitt beschäftigt sich die Kreative mit der passenden Farbe für ihre Entwürfe: "Ich liebe die Tatsache, dass das Meiste von uns in Schwarz-Weiß gehalten war, allerdings waren da auch viele Farbtupfer. Farbe ist mir sehr wichtig, aber ich fand es auch aufregend, viel Schwarz und Weiß zu zeigen."

Der Star der Veranstaltung war diesmal nicht die Designerin selbst oder einer ihrer prominenten Gäste, sondern ihr zweijähriges Töchterchen Harper, welches artig auf Papa Davids Schoß in der ersten Reihe saß. Selbst 'Vogue'-Chefredakteurin Anna Wintour (63) schmolz beim Anblick ihrer kleinen Nachbarin dahin.

"Es ist großartig, denn David ist hier und meine Eltern sind hier. Sie waren fantastisch, wie sie mir dabei halfen, auf Harper aufzupassen. Wissen Sie, es ist immer ein Drahtseilakt als arbeitende Mutter", gab Beckham zu Bedenken. "[Harper] hat ihre ganz eigene Weltanschauung. Wenn ich abends ausgehe, kommt sie die Treppe hinunter und sagt: 'Oh, hübsches Kleid, Mami' oder 'tolle Tasche'."

In diesem Jahr launchte die Britin ihre Webseite, auf der man ihre eleganten Kreationen erstehen kann. Ein eigenes Geschäft in London steht als nächstes auf dem Programm. "Ich bin schon sehr aufgeregt", freute sich Victoria Beckham. "Ich glaube, es wird großartig, denn die Leute werden die Marke durch meine Augen sehen. Es gibt noch viel zu tun."

Themen

Erfahren Sie mehr: