Vera Wang Ich verfolge Tom Ford

Vera Wang
© CoverMedia
Designerin Vera Wang scherzte, dass sie Tom Fords Stalker sei. 

Vera Wang (63) machte ähnliche Karriereschritte wie Designer Tom Ford (51) und scherzte, dass sie ihm auf Schritt und Tritt folge. 

Die in New York ansässige Designerin expandierte kürzlich ihr Business und kaufte Immobilien in Los Angeles. Doch damit nicht genug: Jetzt hat der Modestar auch einen Blick auf die britische Hauptstadt geworfen und tritt somit in die Fußstapfen ihres erfolgreichen Kollegen: "Ich finde London aufregender", erklärte Wang in einem Interview mit Fern Mallis in der 92. Straße in New York. "Ich folge Tom Ford. Ich bin ihm nach L.A. gefolgt - ich verfolge Tom Ford!"

Während der Frage-Antwort-Session plauderte Wang auch über Herzensangelegenheiten. So sprach sie über ihr Eheaus mit Arthur Becker, von dem sie noch immer als "Ehemann" sprach. "Wir waren wie Harry und Sally. Er ist jemand, der immer in meinem Leben sein wird", sagte sie.

Weiterhin erinnerte sich die Modeschöpferin an den tragischen Tod ihres Vaters im Jahr 2007, kurz bevor sie eine neue Frühjahrskollektion zeigen sollte. Ihr Vater war schon länger krank und Wang erhielt den Telefonanruf, dass er im Sterben liege, in der Nacht vor ihrer Laufstegshow. "Wie in einem Film, es war so unwirklich - das Herz schlägt und dann sieht man nur die Nulllinie. Meine Mutter starb zwei Jahre zuvor und ich war so verzweifelt, ich wollte sie nicht allein lassen. Als sie sie ins Leichenschauhaus brachten, wollte ich auf ihre Bahre springen. Ich dachte, sie könne doch dort nicht allein sein. Und sie sagten, dass ich nicht dorthin könne, weil es illegal ist … Bei meinem Vater musste ich das Krankenhaus verlassen. Der Arzt sagte, ich solle zu meiner Modenschau gehen. Das hätte er so gewollt. Wir haben schnell eine Notiz geschrieben und sie auf jeden Sitz gelegt. Und ich entschied, dass ich dieses Mal für ihn auf den Laufsteg gehe", erzählte sie. 

Doch Wang hatte auch fröhlichere Themen zu besprechen und brachte das Publikum zum Lachen. Während sie für die 'Vogue' arbeitete, feierte sie nachts oft in dem berühmten Club Studio 54. Vera Wang kommentierte trocken: "Ich konnte keinen Ehemann finden, aber ich fand einen Club!"

CoverMedia


Mehr zum Thema


Gala entdecken