Vanessa Paradis Auftritt bei Chanel-Party

Vanessa Paradis
© CoverMedia
Während eines jüngsten Events der Luxusmarke Chanel sorgte Sängerin Vanessa Paradis für die musikalische Unterhaltung

Vanessa Paradis, 41, durfte für Chanel singen.

Die französische Musikerin ("Joe le Taxi") besuchte am Mittwoch das Pariser Trianon-Theater, wo Chanel eine exklusive Veranstaltung gab. Dabei zählte sie aber nicht nur zu den Gästen, sondern sorgte für musikalische Unterhaltung, während der Kreativchef des Luxus-Labels, Karl Lagerfeld, 80,, und zahlreiche andere Stars ihrer Darbietung lauschten. Zwischendurch richtete sich die Blondine, die von Kopf bis Fuß in ein Chanel-Outfit gehüllt war, an die Menge und schwärmte: "Wir sind viel miteinander gereist. Es ist ein Vergnügen, heute Abend für euch zu singen."

Zu der Party trug Vanessa ein weißes besticktes T-Shirt, das sie mit einem passenden Rock aus der Frühjahrskollektion des Modehauses kombinierte. Auf der Bühne strahlte sie dann allerdings in einem anderen Ensemble: Statt den Zweiteiler hatte sie plötzlich eine fließende Robe mit Cape-ähnlichen Verzierungen an, was dem Ganzen einen eleganten Touch verlieh. "Es wurde für die Bühne geschaffen", schwärmte die Schöne von dem Design, das sie in der Cruise Collection von Chanel entdeckt hatte.

Vanessas Auftritt folgte einen Tag nach der Herbst/Winter-Couture-Show der Marke, die im Grand Palais stattfand und mit weißen, bodenlangen Kleidern und einer besonders beeindruckenden goldblauen Jacke überzeugte. In der Frontrow saßen Stars wie "Twilight"-Darstellerin Kristen Stewart, 24,, "Vampire Diaries"-Beauty Nina Dobrev, 25, und Oscarpreisträger Jared Leto (42, "Dallas Buyers Club"). Bei der Fashionshow zeigte sich Kristen mit einer neuen, überraschenden Kurzhaarfrisur, die sie zudem knallig orange gefärbt hatte. Zu dem neuen Style erklärte die Schauspielerin gegenüber "WWD": "Für meinen nächsten Film, den ich drehe und der "Equals" heißt, muss ich mir die Haare noch kürzer schneiden, also dachte ich, dass ich vorher - bevor sie richtig kurz werden - etwas mit ihnen für die Modenschau experimentieren kann."

CoverMedia


Mehr zum Thema


Gala entdecken