VG-Wort Pixel

Transgender-Model Andreja Pejic Endlich ist er eine richtige Frau


Er war ein wunderschöner Mann, der auch Damenmode präsentierte. Nach der Geschlechtsumwandlung startet das Transgender-Model Andrej Pejic nun als "Andreja" neu durch

Das androgyne ModelAndrej Pejic hat bestätigt, sich einer Geschlechtsumwandlung unterzogen zu haben. Der gebürtige Australier mit kroatisch-serbischen Wurzeln präsentierte für den Modedesigner Jean Paul Gaultier sogar einst ein Hochzeitskleid. Das Model mit dem ausdrucksstarken Gesicht modelte mal für Herren-, mal für Damenmode - sein Markenzeichen ist die Androgynität.

image Jetzt verkündete Pejic, sich zu Beginn des Jahres einer geschlechtsangleichenden Operation unterzogen zu haben und dankte den Fans für ihre Unterstützung: "An alle Transgender da draußen: Respektiert euch selbst und seid stolz auf euch! Alle menschlichen Wesen verdienen die gleiche Behandlung, die Geschlechtsidentität und Sexualität spielt dabei keine Rolle. Es ist das menschliche Recht, als das gesehen zu werden, was man selbst sein möchte", erklärte sie im Interview mit "GLAAD".

Pejic änderte ihren Vornamen zu Andreja und postete ein Selfie auf Facebook, auf dem sie ihre Wandlung als "lebensverändernden Prozess" betitelte. Die Blondine gab außerdem ein ausführliches Interview auf "style.com" über ihr neues Leben, in dem sie erklärte, schon in einem sehr jungen Alter gewusst zu haben, dass eine Geschlechtsumwandlung eines Tages geschehen müsse. "Ich habe schon sehr früh verstanden, wer ich bin - mit 13 Jahren mit der Hilfe des Internets. Deshalb wusste ich, dass die Verwandlung, eine Frau zu werden, etwas war, was ich tun musste. Aber damals war es nicht möglich und ich habe es aufgeschoben. Die Androgynität wurde ein Ausdruck für meine Weiblichkeit, ohne dass ich mich zu sehr vor den Leuten rechtfertigen musste. Vor allem gegenüber meinen Kollegen, die Begriffe wie "Trans" und Geschlechtsidentität nicht verstanden. Und dann begann die Modelgeschichte und ich wurde zu diesem androgynen männlichen Model, das war ein wichtiger Teil meines Erwachsenwerdens und meiner Selbstentdeckung. Aber ich habe meinen größten Traum, ein Mädchen zu werden, nie vergessen. Ich wollte vorher nicht in der Öffentlichkeit darüber sprechen, weil ich fürchtete, dass man mich nicht verstehen würde", berichtete sie.

Weiterhin erklärte Andreja Pejic, dass sie eine gewisse Verantwortung verspüre, auch anderen Transgendern zu helfen. Sie hofft, es jungen Leuten zu erleichtern, offen zu ihrem Ich zu stehen. Schon als Kind fühlte sich der Fashion-Star zu femininen Dingen hingezogen. Da sie jedoch als Junge auf die Welt kam, verstand sie diese Neigung nicht. Später, von neun bis 13 Jahren, war sie entschlossen, ein "normaler Junge" zu werden. Sie konnte sich aber nicht lange selbst belügen und entdeckte schließlich mithilfe des Internets, was ein Transgender war - und dass dies auf sie zutraf. Obwohl Pejic damals erst 13 Jahre alt war, tat sie erste Schritte in Richtung ihrer Geschlechtsumwandlung. "Ich ging zu einem Psychologen, aber als ich mit dem Modeln begann, ging ich nicht mehr hin. Vor anderthalb Jahren fing ich wieder damit an. Eine ärztliche Behandlung ist unerlässlich für jeden Transgender, weil es einem dabei hilft herauszufinden, wer man ist. Man muss einige sehr strenge Tests absolvieren, bevor man die Operation machen lassen darf. Ich möchte, dass die Öffentlichkeit versteht, dass wir auch Menschen sind. Wir sind Menschen und das ist ein Menschenleben. Das ist unsere Realität und das einzige, worum wir bitten, ist Akzeptanz … Das ist ein Menschenrecht", appellierte Andreja Pejic.

CoverMedia

Mehr zum Thema


Gala entdecken