Toni Garrn: Immer noch ein Neuling

Model Toni Garrn hat trotz zahlreicher Erfolge noch viel vor in ihrer Karriere

Toni Garrn, 22, hat nach wie vor das Gefühl, ihre Laufbahn gerade erst zu starten.

Mit 13 Jahren wurde die Hamburgerin entdeckt und zwei Jahre später lief sie ihre erste Modenschau für Calvin Klein. Im Anschluss daran modelte die Blondine für Karl Lagerfeld, Patrick Demarchelier, Paola Kudacki, Peter Lindbergh und Mario Testino. Doch obwohl sie mittlerweile auf jede Menge Erfahrung zurückblicken kann, fühlt sich Garrn nach wie vor, als ob sie erst am Anfang einer hoffentlich langen Laufbahn steht. "Ich habe schon so viel gesehen und habe schon eine tolle Karriere hingelegt, aber gleichzeitig fange ich erst an", erklärte sie im Interview mit "The Edit" und fügte hinzu, dass ihre ältere Kollegin Christy Turlington, 45, ein großes Vorbild für sie sei: "Alles was Christy in ihrer Karriere erreicht hat, wirkt so mühelos und [ihre Stiftung] Every Mother Counts ist großartig."

Früher hätte sich die Fashionista nie erträumen lassen, dass sie das Modeln so weit bringen würde. Ganze 16 "Vogue"-Titelseiten und drei Victoria's-Secret-Modenschauen landete der Star bereits. "Ich hatte keine Ahnung von der Modeindustrie. Ich war einfach größer als die anderen Mädchen in meiner Clique", berichtete sie.

Nachdem sie ihre erste Show für Calvin Klein absolvierte, buchte sie das Label direkt am darauffolgenden Tag für die nächste Kampagne. "Ich dachte, dass das wohl gut sei, doch meine Agenten versicherten, dass es großartig ist. Ich wusste das nicht, ich war ja noch nie bei einer Show mitgelaufen", lachte Toni.

Die ersten Monate waren sehr anstrengend für das Nachwuchsmodel, das jeden Freitag für Jobs und Castings von Hamburg nach New York flog und Sonntag wieder zurückkam. "Dann saß ich wieder neben meinen Klassenkameraden, die die Lehrer aussperrten und Papierflugzeuge durch die Gegend warfen", erinnerte sich Toni Garrn und fügte lächelnd hinzu: "Jetzt bin ich sehr verwöhnt, ich habe schon so viele wunderschöne Orte gesehen."

Themen

Erfahren Sie mehr: