Tom Ford model: Farbenfrohe Kollektion auf der London Fashion Week

Designer Tom Ford begeisterte das Publikum der London Fashion Week mit einer farbenfrohen Kollektion.

Tom Ford (51) präsentierte entgegen aller Erwartungen eine bunte und frische Herbst/Winterlinie 2013 in London.

Der Modestar ist bekannt für seine elegante Abendgarderobe, doch gestern zeigte er sich von einer anderen Seite und präsentierte eine spritzige und farbenfrohe Kollektion in der britischen Hauptstadt. Von Fransen über Pelze bis hin zu Pailletten, die eine Reihe von verschiedenen Farbtönen und eine breite Auswahl an Kleidungsstücken verzierten, hatte der Designer alles im Angebot.

Ein Model in einer gefransten und mit Perlen bestickten Tunika im monochromen Zickzack-Muster eröffnete die Herbst/Wintershow 2013 von Tom Ford im Lancaster House. Das eindrucksvolle Design war mit einem Rock mit Kuh-Muster kombiniert, den riesige bunte Blumen schmückten und dazu trug die Laufsteg-Grazie kniehohe Boots im schwarzweißen Tribal-Print. Ford stellte eine ganze Reihe von simplen, aber eleganten Kreationen zur Schau, so ein schwarzes Spitzenoberteil mit durchsichtigen Details. Doch dank des bunten Zickzack-Muster-Rockes und den Zebra-Stiefeln sorgte der Look dennoch für Aufsehen.

Auch ungewöhnlich für den Designer waren die recht sportlichen Kreationen, zu denen eine lilafarbene Jacke mit Reißverschluss kombiniert mit einer roten Hängehose zählte sowie einige Mäntel im Biker-Stil in verschiedenen Farben.

Doch auch die Fans luxuriöser Designs kamen auf ihre Kosten: Models flanierten in vorrangig monochromen Pelzmänteln mit eng sitzenden Hosen den Laufsteg entlang.

"Wenn man anfängt darüber nachzudenken, dass die Kleider auf dem Laufsteg gezeigt und fotografiert werden, und dass diese ganzen Bilder in die weite Welt verschickt werden, dann denkt man ganz anders über die Kleidung. Sie muss aufgepeppt werden", erklärte Ford im Interview mit 'WWD'.

Den Beauty-Look hielt Ford praktisch, doch elegant, mit Smokey-Eyes und Lippen in Nude. Die Haare der Models waren glatt mit einem Scheitel aus dem Gesicht frisiert und hinten in einem Knoten zusammengehalten.

Neben Tom Ford stellte gestern auch das Modehaus Burberry seine neueste Herbst/Winterkollektion 2013 zur Schau, das seine virtuelle Show gehörig aufmotzte. Das Luxus-Label präsentierte lederne Trenchcoats und gummiartige Bleistiftröcke, spitze Keilabsätze und metallische Accessoires.

Christopher Kanes (30) neueste Kreationen beinhalteten Mäntel im Camouflage-Look mit luxuriösen Pelzkrägen.

Chiles Deacon stellte eine romantische Kollektion mit voluminösen Röcken und altmodischen Mützen zur Schau. Creme- und Goldfarben dominierten die Farbpalette.

Heute beenden unter anderem Roksanda Ilincic, Anya Hindmarch und Simone Rocha mit ihren Modenschauen die London Fashion Week.

Themen

Erfahren Sie mehr: