Tom Ford: Weihnachten in Shorts

Modemacher Tom Ford wird sein Weihnachtsessen dieses Jahr am Strand verspeisen

Tom Ford, 53, wird den Heiligabend in Tennis-Shorts am Strand sitzen.

Der gefeierte Designer hat sich eine kleine Auszeit verdient: Er hat ein stressiges Jahr mit seinem Modehaus hinter sich, einschließlich zweier Laufsteg-Shows auf der London Fashion Week, die von den Kritikern bejubelt wurden.

Außerdem wurde der Texaner dieses Jahr bei den CFDA Fashion Awards 2014 mit dem prestigeträchtigen Geoffrey Beene Lifetime Achievement Award ausgezeichnet.

Trotz der Tatsache, dass er auf einer Welle des Erfolgs schwimmt, möchte er zu Weihnachten eine ganz andere Welle reiten und sich etwas zurücklehnen. "Ein T-Shirt und ein Paar Tennis-Shorts an einem Strand in der Karibik", strahlte der Amerikaner gegenüber "ES Magazine" auf die Frage, welches Weihnachts-Outfit er dieses Jahr vermutlich tragen werde.

Das bedeutet aber nicht, dass Tom ganz auf Traditionen verzichtet: Bei ihm kommt ein festliches Weihnachtsessen auf den Tisch. So gibt es dieses Jahr einen Truthahn anstelle einer Gans, aber man darf sich sicher sein, dass sein Mahl mit allen Schikanen angereichert wird. "Als Amerikaner bin ich ein Truthahn-Mann. Der rahmt die Thanksgiving- und Weihnachtsfeiertage so schön ein."

In Bezug auf seine Traditionen enthüllte der Fashion-Profi zwar nicht, wie er den Tag ganz genau verbringen wird, aber äußerte sich zu einem ganz anderen alljährlichen Ritual: dem Black Friday. Der Tag wird vor allem in den Staaten als Mega-Event zelebriert und fällt auf den Freitag nach Thanksgiving. Dabei reduzieren die Geschäfte für die Weihnachts-Shopper ihre Preise drastisch. In den vergangenen Jahren verbreitete sich dieser heilige Mode-Tag auch so langsam im Rest der Welt. "Es ist seltsam, dass ihr [in Großbritannien] nun auch den Black Friday habt, aber nicht Thanksgiving. In Amerika gehen die beiden Tage Hand in Hand, aber ihr habt euch das schlimmere Übel geschnappt", grinste Tom Ford.

Themen

Erfahren Sie mehr: