VG-Wort Pixel

Tom Ford Kollektion mit Grunge-Faktor

Tom Ford model
© CoverMedia
Auf der Fashionweek London zeigte Tom Ford seine kommende "Frühjahr/Sommer 2015"- Kollektion: Inspiriert wurde er von der Grunge-Szene

Bei der Show von Star-Designer Tom Ford, 53, auf der London Fashion Week ging es recht düster zu:

Während andere Designer ihre Frühlings- und Sommerkollektionen für das kommende Jahr bunt gestalteten, fiel der amerikanische Modeschöpfer mit seiner neuesten Linie farblich völlig aus dem Rahmen. Er präsentierte zahlreiche Kreationen in Schwarz, einige wenige Stücke erhellten den Raum durch Weiß und Metallic.

Mit vielen seiner Schöpfungen schien der Style-König auf einen glamourösen Grunge-Look abzielen zu wollen, was ihm auch bestens gelang. Neben Lederröcken, Lederhosen und Lederjacken trugen viele der Models dunkles Make-up und rockige Wuschelfrisuren: Glamouröser hätte man den Grunge-Look nicht gestalten können.

Im Grunge-Look liefen die Models bei Tom Ford über den Catwalk.
Im Grunge-Look liefen die Models bei Tom Ford über den Catwalk.
© Reuters



Neben so manchem Ensemble, das leicht als Biker-Outfit durchgegangen wäre, wartete Tom aber auch mit feminineren Designs auf, darunter weite, fließende Roben mit durchsichtigen Stoffeinsätzen an den Armen und am Ausschnitt.

Eines der Kleider stach besonders hervor: Nicht nur weil es weiß war, sondern auch durch seine glitzernden Nippelquasten. Auffallend waren auch transparente Stücke, die die Brüste der Models zeigten. Für Tom Ford jedoch ganz normal, denn der Designer liebt körperbetonte Kleidung.

Bei anderen Designs ließ sich der Modeschöpfer derweil offenbar vom Fashion-Stil der 70er Jahre beeinflussen. Einige Models waren in glänzende Minikleider gehüllt, während ein Catwalk-Mädchen in einer Schlaghose mit Metallic-Leoparden-Print erstrahlte.

Tom Fords Kreationen sollen in lauen Sommernächten zum Leben erweckten werden - Als passendes Accessoire genügt ein elegantes Cocktailglas.

CoverMedia


Mehr zum Thema


Gala entdecken