Tanya Taylor: Finalistin des CFDA/Vogue Fashion Fund

Designerin Tanya Taylor zählt zu den diesjährigen Finalisten des CFDA/Vogue Fashion Fund

Gestern wurde die Liste der glücklichen Finalisten des diesjährigen "CFDA/Vogue Fashion Fund"-Preises bekannt gegeben.

Zu den ausgewählten Designern zählt unter anderem Tanya Taylor, die ihren Abschluss an der renommierten "Central Saint Martin"-Modeschule in London machte und sich beim Entwerfen ihrer Kollektionen von Kunst inspirieren lässt. Ihre Konkurrenten im Rennen um den Award sind Brett Heyman von Edie Parker, Natalie Levy und Grant Krajecki von Grey Ant, Eva Zuckerman von EvaFehren, Gigi Burris von Gigi Burris Millinery, Ryan Roche, Orleys Matthew Orley, Alex Orley, Samantha Florence, Wes Gordon, Paul Andrew, Daniel Corrigan und Jake Sargent von Simon Miller.

Die Jury kürt am Ende des Wettbewerbs einen Gewinner und zwei Zweitplatzierte, deren Namen bei dem Gala-Dinner am 3. November veröffentlicht werden. Der Erstplatzierte erhält rund 222.000 Euro, die Zweitplatzierten bekommen rund 74.000 Euro als Preisgeld. Über den Ausgang der Preisausschreibung entscheidet das CFDA/Vogue Fashion Fund Selection Committee, das sich aus Modeexperten wie Anna Wintour, Diane Von Furstenberg, David Neville, Marcus Wainwright und Jenna Lyons zusammensetzt. Als Teil des Wettbewerbs absolvieren die Kandidaten eine Design-Challenge von Maybelline New York. Außerdem findet eine Modenschau in Los Angeles statt.

Die Finalistin Tanya Taylor sprach unlängst im Interview mit "theluxelife.com" über die Inspiration hinter ihren Designs: "Ich denke, dass jede Kollektion damit beginnt, dass man sich in die Farbideen verliebt. Für mich sind Farben bei jeder Kollektion das Wichtigste", berichtete Tanya Taylor.

Themen

Erfahren Sie mehr: