Steven Meisel: Verantwortlich für neuen Pirelli-Kalender

Starfotograf Steven Meisel wird die Bilder für den Pirelli-Kalender 2015 schießen

Steven Meisel darf den nächsten Pirelli-Kalender gestalten.

Der amerikanische Fotograf ist bekannt für seine provokanten Bilder - so hat er 1992 für Madonnas (56, "Frozen") Buch "Sex" die Fotos geliefert und kürzlich mit einer Modestrecke in der italienischen "Vogue", die häusliche Gewalt zum Thema hatte, für Aufregung gesorgt. Laut der britischen Zeitung "The Telegraph" ist nur sicher, dass Meisel der Fotograf ist, mehr Details zu dem im nächsten Jahr erscheinenden Werk sind noch nicht bekannt.

Normalerweise wird es auch immer geheim gehalten, welche Supermodels in dem legendären Kalender zu sehen sind, aber Steven Meisel arbeitete schon mit Topstars wie Christy Turlington, 45,, Lara Stone, 30,, Naomi Campbell, 43,, Coco Rocha, 25,, Linda Evangelista, 49, und Amber Valletta, 40, - eine von ihnen wird sicherlich zu sehen sein.

Der Foto-Profi genießt einen sehr guten Ruf in der Branche. Franca Sozzani, die Chefin der italienischen "Vogue", besteht darauf, dass er jedes Cover für ihr Magazin schießt. Das macht er nun schon seit 1988. Meisel arbeitete auch mit den großen Modehäusern wie Versace, Calvin Klein, Balenciaga, Prada und Valentino zusammen. Es ist das erste Mal, dass er für den Pirelli-Kalender knipsen darf, womit er in die Fußstapfen namhafter Kollegen wie Karl Lagerfeld, 80,, Annie Leibovitz, 64,, Mario Testino, 59,, Patrick Demarchelier, Nick Knight, Mert Alas und Marcus Piggott tritt.

Seit 1964 nutzt der Reifenhersteller seinen Kalender als Marketing-Instrument - das begehrte Stück gibt es nur begrenzter Auflage und auf den Fotos sind immer die berühmtesten Models zu sehen. Eines der kunstvollen Nacktaufnahmen zeigte im vergangenen Jahr die damals schwangere Adriana Lima, 32,.

Dieses Jahr, zum fünfzigsten Geburtstag gab es einen Überraschungskalender, der mit Bildern des verstorbenen Fotografen Helmut Newton (†83) bestückt war.

Man darf gespannt sein, was sich Steven Meisel für seine Ausgabe im nächsten Jahr einfallen lässt.

Themen

Erfahren Sie mehr: