Stella McCartney: Gerührt über New Yorker Ehrung

Modedesignerin Stella McCartney freut sich sehr, dass sie dieses Jahr vom New Yorker Lincoln Center mit einem Preis für ihr Lebenswerk bedacht wird

Stella McCartney, 42, findet es "außergewöhnlich", vom Lincoln Center geehrt zu werden.

Die Modedesignerin wird im November vom berühmten New Yorker Kunstzentrum mit einem Preis versehen. Momentan hält sich die Britin in der amerikanischen Metropole auf, um in ihrem Laden in der Greene Street ihre neue Resort-Kollektion vorzustellen und außerdem mit einer Tee-Party Geld für die verschiedenen Kunstprogramme des Lincoln Center zu sammeln. Für Stella McCartney ist es unfassbar, dass sie von einer so berühmten Einrichtung bedacht wird: "Es fühlt sich so unwirklich und außergewöhnlich an, vom Lincoln Center geehrt zu werden", schwärmte die vierfache Mutter gegenüber "WWD". "Es ist doch Heimat von unglaublicher Kreativität. Ich fühle mich so geehrt und bin so dankbar. Es bedeutet mir viel, ich war von Anfang an von Kunst umgeben. Und ich bin so stolz, denn meine Mutter wuchs in New York auf und die Stadt ist deshalb wie meine zweite Heimat."

An dem Abend werden auch hochkarätige Namen wie die Autorin Olivia Harrison, die Designerin Gabriela Perezutti und die Immobilienmaklerin Dolly Lenz sowie berühmte Freunde von McCartney wie Cameron Diaz, David Bowie und Alec Baldwin zugegen sein.

Die Tochter von Ex-Beatle Paul McCartney (71, "Yesterday") wurde Anfang des Jahres schon von der Tierschutzorganisation PETA für ihr Engagement ausgezeichnet, was sie auch sehr freute: "PETA wagt sich immer weit heraus und macht das aber immer mit provokativem Humor", würdigte Stella McCartney die Organisation unlängst in einem Gespräch mit der britischen "Vogue".'

Themen

Erfahren Sie mehr: