Sophia Webster: Doppelter High-Heel-Bruch

Die britische Schuh-Designerin hat es geschafft, sich doch tatsächlich einmal beide Absätze ihrer High Heels abzubrechen

Sophia Webster denkt, dass sie in High Heels einen Marathon laufen könnte - wenn diese nicht gerade zu Bruch gehen.

Promis wie die Oscarpreisträgerin Lupita Nyong"o (31, "12 Years a Slave") und "Gossip Girl"-Beauty Blake Lively, 26, gehören zu den Stars, die die Kreationen der Schuh-Designerin liebend gerne tragen, und so wurde die Expertin auch 2013 bei den British Fashion Awards mit einem Preis für ihre herausragenden Designs ausgezeichnet. Klar, dass die "High Heel"-Queen schlechthin selbst kein Fan von flachen Tretern ist und sogar denkt, dass sie selbst in den höchsten Schuhen beim Sport eine gute Figur machen würde. "Mit nur 1,54 Meter bin ich schon mein ganzes Leben ein großer Fan von High Heels - ich könnte vermutlich einen Marathon in ihnen laufen", grinste sie gegenüber dem britischen "Stylist"-Magazin. Doch vergesse sie nie ein schlimmes Absatz-Dilemma. "Aber einmal fiel ich eine wirklich lange Treppe in Londons Experimental Cocktail Bar herunter und brach mir beide Absätze meiner High Heels zur gleichen Zeit. Ich musste daraufhin in ein Taxi und nach Hause fahren!"

Für ihre Designs liebt es die Fashionista, viele Farben miteinander zu kombinieren und sagte, dass ein Lieblingsteil ihres Jobs für sie darin bestünde, Kontrast-Farben miteinander zu mixen. Dabei wird sie stets von ihren Reisen inspiriert, aber auch starke Frauen wie die Musikerin Gwen Stefani (44, "The Sweet Escape") haben einen großen Einfluss auf ihre Entwürfe. Darüber hinaus gab sie zu, dass Victoria Beckham, 40, zu ihren favorisierten Designerinnen zähle. "Ich bewundere sie wirklich", schwärmte sie und gab auch den Grund dafür an: "Ich denke, in der Lage zu sein, eine Karriere komplett zu ändern - und die Wahrnehmungen der Menschen von einem zu ändern - ist sehr beeindruckend." Viele hätten der Britin nämlich niemals zugetraut, eine ernstzunehmende Modemacherin zu sein und ihr Image als ehemaliges Band-Mitglied der Spice Girls ("Viva Forever') abzulegen. "Die Wertschätzung, die sie jetzt bekommt, ist klasse. Sie hat es komplett umgekehrt. Ich liebe ihre Kollektionen total, aber kann mir bedauerlicherweise momentan nicht zu viel davon leisten…"

Sowieso shoppt Sophia derzeit vermutlich andere Dinge als Kleider von Victoria. Sie erwartet derzeit nämlich ihr erstes gemeinsames Kind mit ihrem Ehemann Bobby Stockley. Sollte es ein Mädchen sein, wisse die Mode-Expertin schon ganz genau, welche Werte sie der Kleinen vermitteln wolle. "Ich glaube, es ist wichtig, dass sich Frauen nicht übermäßig damit beschäftigen, mit anderen auf negative Weise zu konkurrieren - Menschen sollten ganz allgemein aufgrund ihrer Fähigkeiten beurteilt werden", betonte die Powerfrau. Sophia Webster lasse sich darüber hinaus niemals unterbuttern - das sollen auch andere nicht tun. "Wir sollten uns auf die Talente der Leute konzentrieren und nicht auf ihr Geschlecht. Ich halte immer Ausschau nach einer neuen Idee oder einem neuen Blickwinkel."

Themen

Erfahren Sie mehr: