Sonia Rykiel: CEO braucht "ein bisschen Zeit"

Der Chefdesigner des Modelabels Sonia Rykiel - Geraldo da Conceiçao - braucht nur ein bisschen Zeit in seinem Job, wenn man Eric Langon, den Geschäftsführer der Marke, fragt

Eric Langon glaubt an das Talent von Geraldo da Conceiçao.

Der Geschäftsführer bei Sonia Rykiel ist sicher, dass der neue Designer des Labels bloß noch ein bisschen Zeit braucht.

Der Modeschöpfer übernahm 2012 das Ruder von seiner Vorgängerin April Crichton. Dabei bekommt er Rückendeckung von Langon - die Modewelt zu erobern sei kein schneller Prozess. "Für uns besteht die Herausforderung heute nicht so sehr darin, eine große Zahl von Kunden zu gewinnen, sondern eher Kapital aus den einflussreichen neuen Kunden zu schlagen, die wir gewonnen haben", sagte der Geschäftsführer gegenüber 'WWD'. Dabei habe er volles Vertrauen in seinen neuen Designer. "Ich glaube fest an Geraldo. Ich denke, dass das, was er für das Haus versucht, sehr ambitioniert ist und zwangsläufig ein bisschen Zeit braucht."

Mit dem neuen Jahr vor Augen hegen Eric Langon und die gesamte Firma große Pläne. Der Unternehmer lege sein Augenmerk auf gewisse Bereiche, um Sonia Rykiel weiter zu pushen. "Wir planen, neue Läden an den Schlüsselorten zu eröffnen, wo wir bis jetzt noch nicht zugegen sind", erklärte er. Weiter blicke er auf ein erfolgreiches neues Jahr. "2013 war so reich wie kompliziert, weil Organisationen sich anpassen müssen, wenn es eine neue Strategie gibt. Ich bin zuversichtlich gegenüber 2014, weil die Eröffnungen und die Verträge da sind. Es gibt ein paar Märkte, die ehrlich gesagt immer noch in Arbeit sind." Dabei konzentriert sich das Unternehmen auf Europa und Asien. Außerdem wird geplant, im Frühjahr 2014 auch den elektronischen Handel aufzubauen, nachdem die Webseite von Sonia Rykiel 2011 geschlossen wurde. Viele Pläne von Eric Langon, die Geraldo da Conceiçao umsetzen soll.

Themen

Erfahren Sie mehr: