Simon Doonan: Auch beim Workout stylisch

Modeexperte Simon Doonan präsentiert sich gerne in exzentrischen Outfits, wenn er Sport treibt.

Simon Doonan will beim Training mit seiner Kleidung auffallen.

Der Kreativ-Sonderbotschafter des New Yorker Labels Barneys hält sich bei der Wahl seiner Sportbekleidung nicht zurück, weshalb diese auch mal exzentrisch und farbenfroh ausfällt. "Ich liebe es, flippige Sachen zu tragen. Viele knallige Farben, viel Orange", gestand Doonan im Interview mit der Webseite 'Refinery29.com'. "Ich habe einen Haufen T-Shirts von Ed Hardy, die ich gerne beim Workout trage. Beim Sport sollte man meiner Meinung nach nämlich erst recht wahnsinnig aussehen."

In seiner Autobiografie 'The Asylum' spricht der Mode-Guru derweil über den Hollywood-Film 'Der Teufel trägt Prada', in dem Stanley Tucci (52, 'In meinem Himmel') 2006 als schwuler Fashion-Editor zu sehen war. Wie Doonan behauptet, basierte die Rolle auf ihm. Die gnadenlose Chefredakteurin - gespielt von Meryl Streep (64, 'Die Eiserne Lady') - soll derweil an 'Vogue'-Ikone Anna Wintour (63) anlehnen, was Doonan allerdings nicht nachvollziehen kann. Laut ihm sei Wintour nämlich gar nicht so zickig, wie sie stets dargestellt wird. "Anna Wintour ist völlig anders als die Chefredakteurin in 'Der Teufel trägt Prada'. Sie ist eine fantastische Mutter - ihre Kinder sind beispielhaft", lobte der gebürtige Brite die einflussreiche Mode-Journalistin. "Sie ist wirklich eine beeindruckende Person. Sie hat eine führende Position in der globalen Mode-Landschaft übernommen. Das ist wunderbar für die Modewelt und für Amerika und für 'Vogue'. Sie ist eine der größten Mode-Ikonen der Welt, hat viel Wiedererkennungswert und unglaublich viel zur Industrie beigetragen", schwärmte Simon Doonan von der Chefredakteurin der amerikanischen 'Vogue'.

Themen

Erfahren Sie mehr: