Shakira: Push-ups für den Popo

Sängerin Shakira soll ihre Kollegin Rihanna mit ihrer Figur ganz schön beeindruckt haben, als die beiden zusammen ein Musikvideo drehten

Shakira, 37, soll Rihanna, 25, mit "Po-Push-ups" bekannt gemacht haben, als die beiden zusammenarbeiteten.

Für ihren Song "Can"t Remember to Forget You" holte sich die feurige Kolumbianerin ("Hips Don"t Lie") die Inselschönheit ("Umbrella") mit ins Boot. Im Videoclip zum Lied sieht man die beiden Sängerinnen verführerisch herumtollen und ihre beneidenswerten Figuren zur Schau stellen. Shakira soll ihrer jüngeren Kollegin beim Dreh auch einen wertvollen und effektiven Work-out-Tipp gegeben haben. "Shakira führte Rihanna an Po-Push-ups heran, als sie zusammen an "Can"t Remember to Forget You" arbeiteten. Rihanna war verblüfft, wie fit Shakira geworden ist, nachdem sie ihr Baby hatte. Sie konnte nicht aufhören, ihr Komplimente zu machen", plauderte ein Insider gegenüber dem britischen Magazin "Look" aus.

Dabei muss auch Rihanna sich nicht verstecken, was ihren Body angeht: "[Rihannas] ganzer Körper verändert sich. Sie hat gute zweieinhalb Kilo Muskelmasse zugelegt und Fett verloren. Sie ist jetzt von 25 Prozent Körperfett runter auf 21 Prozent, was echt beeindruckend ist. Sie hatte vorher [EU] Größe 36 und jetzt ist sie auf 34 runter." Die langjährige Personal-Trainerin der R"n'B-Schönheit, Ary Nuñez, enthüllte, wie sie die Künstlerin motiviere. "Mit Rihanna zu arbeiten ist echt eine Wohltat. Sie arbeitet so hart, aber sie kriegt schnell Langeweile. Ich muss es frisch halten", sagte Nuñez. Außerdem gab sie Ratschläge, wie man einen so straffen Hintern wie die beiden Sängerinnen bekommen kann. "Meine anderen Tipps, um den perfekten Po zu bekommen, sind zu tanzen, wie es Shakira tut, und Kampfkunst wie Kung-Fu auszuprobieren, die den gesamten Körper beansprucht. Es dreht sich alles darum, Fett zu verlieren und Muskeln aufzubauen."

Shakira hatte sich vor Kurzem lobend über Rihanna geäußert und davon geschwärmt, wie sehr sie die Zeit mit ihr zusammen genossen habe. Außerdem habe sie im Gegenzug ebenfalls etwas von dem Star gelernt. "Sie ist die heißeste Frau auf dem Planeten. Und am Ende des Tages sind wir beide im Grunde einfach karibische Mädels. Die Chemie war so gut und so echt. Sie brachte mir Tanzschritte bei. Sie war eine süße Lehrerin", pries Shakira ihre Kollegin an.

Themen

Erfahren Sie mehr: