Schiaparelli-Show: Seit Jahrzehnten wieder Couture

Das Modehaus Schiaparelli präsentierte heute Morgen als Teil der Pariser Fashion Week endlich wieder Haute Couture - nach fast 60 Jahren

Schiaparelli enthüllte als Teil der Fashion Week in Paris seine neue Kollektion.

Das italienische Modehaus, das von der verstorbenen Designerin Elsa Schiaparelli (†83) gegründet wurde, zeigte heute Morgen seine Frühjahr/Sommer-Kollektion, die aus Kreationen in sanften Pastell-Tönen bestand. Heute startete die Modewoche in Paris und diese Laufsteg-Show markierte nach Jahrzehnten das Debüt für das Label und dessen neuen Kreativchef Marco Zanini. Das Unternehmen wurde 1954 geschlossen und Diego Della Valle - Präsident und CEO der italienischen Lederwaren-Luxusfirma Tod's - kaufte es 2006. Obwohl der französische Modemacher Christian Lacroix vergangenes Jahr kurz als Gast-Designer fungierte, wird Marco Zaninis Arbeit als erste richtige Kollektion angesehen.

Stücke, die man in der Linie findet, schließen einen hellen mintgrünen Raffrock mit ein, den das Model mit einem lässig sitzenden weißen Top und einem Armstück in Form von Efeu trug. Weiterhin sah man auch glamourösere Stücke wie ein kleines, sehr knappes, goldenes Kleid, das an der Vorderseite einen Reißverschluss hatte. Außerdem sah man weite Anzughosen an den Mannequins. Marco Zanini rückte des Weiteren edle Kopfbedeckungen ins Zentrum der Aufmerksamkeit. Ein Model erschien mit einem roten Accessoire, das wellenförmig war, eine andere Schönheit hatte einen Strohhut auf, der ihr einen gewissen mystischen Flair verlieh. Zusätzlich wurde dieses Modell mit schwarzen Blumen geschmückt und kombinierte Shorts in Hellrosa zu einem dazu passenden Crop-Top.

Vergangenes Jahr, nachdem seine neue Position publik gemacht wurde, teilte der Modeschöpfer Marco Zanini mit, was er sich für die neuen Kreationen des Labels erhoffe. "Die größte und interessanteste Herausforderung wird sein, das Erbe von Elsa Schiaparelli in die Gegenwart und Zukunft zu bringen", erklärte er gegenüber 'WWD'. Weiter ging er auf die Ikone ein: "Sie hatte einen außergewöhnlichen, unglaublichen und intelligenten Denkansatz; sie war ihrer Zeit voraus. Das Interessante ist, sie zeitgenössisch und aktuell zu machen."

Christian Dior, Giambattista Valli und Alexis Mabille werden auf der Fashion Week in Paris heute auch ihre Kollektionen präsentieren - doch keine Modenschau wurde mit so viel Spannung erwartet wie die von Schiaparelli.

Themen

Erfahren Sie mehr: