Scarlett Johansson Selbstzweifel? Natürlich!

Scarlett Johansson
© CoverMedia
Auch die amerikanische Hollywoodschönheit Scarlett Johansson hat Selbstzweifel und ist mit ihrem Körper nicht immer im Reinen

Scarlett Johansson (29) gab zu, dass sie sich über ihren Körper Sorgen macht - wie jede Frau.

Die Schauspielerin ('Lost in Translation') wird als eine der schönsten Frauen der Filmbranche angesehen und wurde 2006 und dieses Jahr vom 'Esquire'-Magazin zur 'Sexiest Woman Alive' gewählt. Doch trotz dieser Anerkennung und ihres fabelhaften Aussehens beharrte die Darstellerin darauf, dass sie genauso viele Probleme mit ihrem Selbstvertrauen wie andere Frauen auch habe. "Äh, ja klar, ich bin menschlich!", lachte sie gegenüber 'Total Film' als sie gefragt wurde, ob sie Zweifel an ihrer Figur hätte. Das sei doch bei jeder Frau so: "Ich bin ein Mädchen - man wacht jeden Tag auf und denkt: 'Oh, was ist denn da passiert, während ich geschlafen habe?'"

Wenn die Leinwandschönheit unterwegs ist, wird sie stets von Paparazzi und Fans, die sie anhimmeln, beobachtet. Doch während die meisten Frauen liebend gerne wie die Darstellerin aussehen würden, findet diese die ganze Aufmerksamkeit und den Trubel um ihre Person nicht immer toll. "Einfach die Tatsache, dass ich in der Öffentlichkeit erkannt werde, kann sehr isolierend sein", seufzte sie. Doch mit dem Alter kam sie damit auch immer besser klar. "Als ich älter wurde, lernte ich, nur mit mir selbst zu sein. Ich fühle mich in meiner eigenen Haut [wohler]. Ich bin entspannter."

Die Weihnachtszeit ist im vollen Gang und Johansson denkt genau an das: an das Gänge-Menü und all die Leckereien, die vor ihr liegen. Verbieten wolle sie sich die Sünden nicht, daher bleibe sie über die Feiertage einfach aktiv. "Ich gehöre zu den Menschen, die sich aufgebläht fühlen, wenn sie zu lange herumsitzen, essen und trinken und keinen Sport machen", erklärte sie dem britischen 'You'-Magazin. Die Besuche im Fitnessstudio seien da der Schlüssel für ein gutes Körpergefühl. "Ich werde vielleicht [im neuen Jahr] ein bisschen mehr ins Fitnessstudio gehen, aber nicht als Strafe oder wegen eines schlechten Gewissens, sondern weil ich mich körperlich und mental besser fühle, wenn ich Sport mache. Und es ist eine schöne Zeit ganz für mich selbst", freute sich Scarlett Johansson über den positiven Nebeneffekt, den das Trainieren mit sich bringt.

CoverMedia


Mehr zum Thema


Gala entdecken