Scarlett Johansson: Ich bin nicht perfekt

Auch eine Hollywood-Schönheit wie Scarlett Johansson plagen in Bezug auf ihren Körper ab und an Selbstzweifel

Scarlett Johansson, 30, glaubt nicht, einen "besonders bemerkenswerten" Körper zu haben.

Die Schauspielerin ("Lucy") bestätigte im September die Geburt ihres ersten Kindes, Töchterchen Rose Dorothy. Doch trotz der Tatsache, dass sie als eine der weltweit heißesten Frauen gilt, ist auch jemand wie Scarlett nicht zu 100 Prozent zufrieden mit ihrer Figur. "Mein Körper ist okay. Ich würde jedoch nicht sagen, dass er besonders bemerkenswert ist. Ich mag meine Oberschenkel und den mittleren Teil meines Körpers nicht", gab sie gegenüber Talkshow-Legende Barbara Walters, 85, während deren "The 10 Most Fascinating People of 2014"-Show zu.

Trotz ihrer Unsicherheiten muss die Neu-Mama vor der Kamera stets selbstbewusst auftreten und hatte im Jahr 2013 in dem Film "Under the Skin" sogar eine Nacktszene. Die legendäre Moderatorin fragte ihren Gast, ob er Probleme damit habe, als sexy betrachtet zu werden. Die Darstellerin erklärte dazu, dies als verwirrend zu empfinden. "Ich setze nie ein sexy Gesicht auf, also weiß ich nicht, was es bedeutet, verführerisch zu schauspielern."

Die New Yorkerin habe aber nichts gegen Sexszenen und Scarlett betonte, dass es darum gehe, nicht zu urteilen. "Es ist irgendwie befreiend. Es ist eine Herausforderung, aber man muss einfach in dem Moment sein."

Bleibt zu hoffen, dass auch ihr Neu-Gatte Romain Dauriac so entspannt bleibt, wenn seine Frau ihren Co-Stars für eine Rolle ganz nahe kommt. Was der französische Journalist vermutlich nicht so gerne hören wird, ist die Ansicht des Hollywoodstars, dass die Menschen nicht von Natur aus monogam seien. "Ich denke, in einer verbindlichen Beziehung zu sein, bedarf Arbeit. Es ist sehr leicht zu gehen, wenn es ungemütlich wird. Es ist eine Herausforderung. Aber wenn es funktioniert, ist es das wirklich wert", befand Scarlett Johansson.

Themen

Erfahren Sie mehr: