VG-Wort Pixel

Scarlett Johansson Bewegung muss sein

Scarlett Johansson
© CoverMedia
Wenn Scarlett Johansson zu viel gegessen hat, kann sie nicht einfach auf der Couch sitzen bleiben

Scarlett Johansson, 29, braucht nach einem üppigen Essen Bewegung, sonst bekommt es ihr nicht.

Die Schauspielerin ("Hitchcock") gilt als eine der Sex-Ikonen unserer Zeit, ihre fantastischen Kurven verzücken die Welt und brachten ihr bereits etliche Cover-Shootings und Siege bei Wahlen zur heißesten Frau des Planeten ein. Einer strikten Diät folgt die New Yorkerin nicht, allerdings versucht sie, aktiv zu sein - vor allem, wenn sie beim Essen allzu heftig zugeschlagen hat: "Ich bin einer dieser Menschen, die sich aufgebläht fühlen, wenn sich zu lange essen und trinken und keinen Sport treiben", erklärte sie dem britischen Magazin "You". "Also werde ich im neuen Jahr vielleicht häufiger ins Fitnessstudio gehen, aber nicht als Bestrafung oder weil ich ein schlechtes Gewissen habe, sondern weil ich mich körperlich und geistig besser fühle, wenn ich trainiere. Und das ist eine schöne Zeit, die ich für mich habe."

Die Blondine hat kein Problem damit, sich in der Öffentlichkeit zu bewegen und glaubt, dass ihre zierliche Größe von 160 Zentimetern ihr dabei hilft, im Verborgenen zu bleiben. Dennoch: Druck, passabel gekleidet zu sein, falls sie die Paparazzi vor die Linse kriegen, verspürt sie schon. "Die meiste Zeit renne ich einfach alleine rum, ich bin ziemlich klein, die Leute übersehen mich schnell! Als ich jünger war, machte ich mir mehr Sorgen, verkleidete mich sogar, aber jetzt fühle ich mich besser, wenn ich einfach ich selbst bin. Es gibt ein paar Sachen, die ich liebend gerne anziehen würde, wenn mich niemand erkennen könnte. Ich glaube, wäre ich einfach eine anonyme Person, hätte ich eine weitaus aufregendere Tagesgarderobe. Ich versuche also, die Kleider, die ich liebe, aber nicht tragen kann, insofern wertzuschätzen, indem ich meine Freundinnen überrede, sie zu kaufen und zu tragen", lächelte Scarlett Johansson.

CoverMedia


Mehr zum Thema


Gala entdecken